„Bildungsbazaar Berlin“ – ARBEIT UND ERFÜLLUNG

INFO

SA. 5. NOV. 2016, 16 – 18 Uhr

Workshopleitung: TeeKay Kreissig, Abrar Burk und Nafee Kurdi
Sprache: Arabisch, English, Deutsch
Ort: CABUWAZI Treptow, Bouchéstr. 74, 12435 Berlin (im Rahmen des 3-tägigen Festivals „Heimatsphäre„)
Eintritt zur Veranstaltung frei. Die Akademie der ZUsammenKUNFT wird gefördert aus Mitteln der Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten Berlin

BESCHREIBUNG

Das Prinzip der Refugee Academy ist bestechend einfach: Bildung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Integration. Parallel und teilweise vorgeschaltet zu Willkommensklassen oder Integrationskursen bieten wir kostenfreien Unterricht in den Muttersprachen der Geflüchteten an.

Wie auf einer Bildungsmesse wird der umfangreiche Lehrplan der Refugee Academy einen Tag lang in den öffentlichen Raum hineingetragen. Das Angebot umfasst u.a. die Wissensvermittlung komplexer naturwissenschaftlicher Themen in MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sowie die Einführung in sozialwissenschaftliche Zusammenhänge wie deutsche Geschichte, Politik und Zeitgeschehen als schnelle Integrationsbrücken. Digital Literacy, Spracherwerb sowie künstlerische und sportliche Aktivitäten komplettieren unser Angebot.

Durch unser System der Teaching-Trios, bei dem die muttersprachlichen Leit-Lehrer*innen von jeweils englischen und deutscher Assistenzlehrer*Innen unterstützt werden, beschleunigen wir nicht nur den fachspezifischen Wissenserwerb. In den Kleingruppenarbeiten bieten wir vielfältige Möglichkeiten, die Kenntnisse der deutschen bzw englischen Sprache zu vertiefen.

Unser Fokus richtet sich dabei auf die vielfältigen Talente und Potentiale der nach Deutschland geflüchteten Menschen. Durch unsere vielen muttersprachlichen Teammitglieder können wir die Interessen und Fähigkeiten der Geflüchteten schon kurz nach ihrer Ankunft in Deutschland erkennen, fördern und entwickeln. So wird die unnötige, frustrierende Phase der Untätigkeit und Abkapselung in den Unterkünften verkürzt oder sogar komplett vermieden.