Koop5

Seit Januar 2018 arbeitet die sogenannte Koop5 an der gemeinwohlorientierten Entwicklung des Haus der Statistik. Die fünf Kooperationspartner – Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Bezirksamt Berlin-Mitte, die landeseigenen Gesellschaften WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH und BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH sowie die ZUsammenKUNFT Berlin eG – werden in gemeinsamer Verantwortung Raum für Kunst, Kultur, Soziales und Bildung, bezahlbares Wohnen, ein neues Rathaus für Mitte sowie Verwaltungsnutzungen in den Bestandsgebäuden und durch 65.000 m² Neubau auf dem Areal Haus der Statistik realisieren.


Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (SenSW)

Die Senatsverwaltung begleitet den Prozess wegen der besonderen Bedeutung des Ortes und des Projektes für die gesamte Stadt. SenSW ist insbesondere bei der Durchführung des städtebaulichen Planungsprozesses tätig.

www.stadtentwicklung.berlin.de

Bezirk Mitte

Der Bezirk ist für die Schaffung von Planungsrecht zuständig und federführend im Gesamtprozess. Weiterhin ist der Bezirk mit der Absicht, auf dem Areal das neue Rathaus Mitte (ca. 25.000 m²) zu errichten, ein zukünftiger Bauherr.

www.berlin.de/ba-mitte

WBM GmbH

Die WBM, Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH, nimmt mit der höchsten Anzahl von Wohnungen in den begehrten Berliner Innenstadtlagen Mitte und Friedrichshain und einer ausgeprägten Gewerbekompetenz eine Sonderrolle unter den landeseigenen Wohnungsunternehmen ein. Durch die WBM sollen 300 bezahlbare Wohnungen (ca. 26.000 m² im Neubau) auf dem Areal errichtet werden.

www.wbm.de

BIM GmbH

Die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Landes Berlin. Sie ist im Auftrag des Landes Berlin für die Bewertung, die Bewirtschaftung und die Optimierung sowie für die Vermietung, Verwaltung und den Verkauf von insgesamt rund 4.500 landeseigenen Immobilien verantwortlich. Dazu gehört auch die Verwaltung des Sondervermögens Immobilien des Landes Berlin (SILB). Die BIM wird auf 80% der Flächen der Bestandsgebäude Verwaltungsnutzungen unterbringen.

www.bim-berlin.de

ZUsammenKUNFT Berlin eG (ZKB)

Die aktive Kerngruppe der Initiative Haus der Statistik hat sich im April 2016 über die Initiative hinaus als eingetragene Genossenschaft konstituiert, um als rechtsfähiger Partner Teil der Koop5 werden zu können. Die ZUsammenKUNFT Berlin eG – Genossenschaft für Stadtentwicklung versteht sich und handelt im Entwicklungsprozess des Areals als Sachwalter der Interessen, Anregungen und Forderungen der Initiative. Die ZKB wird 20% der Flächen im Bestand sowie 15.000 m² im Neubau für Nutzungen aus dem Bereich Kunst, Kultur, Soziales entwickeln.

hausderstatistik.org/initiative