Chor der Statistik im Autoscooter

19. August 2020 | 18:30 20:30


Der Chor der Statistik findet diesen Mittwoch ab 18:30 Uhr draußen im Autoscooter des Haus der Statistik statt.

Wir werden dort eine Anwesenheitsliste machen, und für alle, die nicht live dabei sein können/wollen, werde ich versuchen, mit einem smartphone eine Videokonferenz zu starten, so daß ihr es online verfolgen könnt:  https://meet.jit.si/ChorderStatistik 
Ich freu mich sehr auf euch! Bitte bringt alle Songtexte mit!

Bring Back the Jam – Livestream

21. Juni 2020 | 14:00 22:00

Die Jam ist back! Wir glauben an die Jam. Das gegenseitige inspirieren, herausfordern, kommunizieren, entwickeln, und auf dem Weg neue Freundschaften schlagen.

Am 21. Juni, aus dem Baustaub hinter dem Haus der Statistik ragend, türmt die Bühne und ruft alle, die diesen Geist herbeibeschwören, oder, besser gesagt, herbeispielen möchten.

Fähigkeiten oder Stil sind nicht wichtig – Hauptsache wir haben Spaß und feiern die Spontanität und überraschenden Möglichkeiten die uns die Improvisation bietet – fühlen uns wohl dabei.

Ein Zusammenschluss an Musikern, Tontechnikern und Querdenkern der Pioniernutzung im Haus der Statistik macht es möglich. Wir stellen die Technik und Instrumente zur Verfügung und achten auf die geltenden Hygienevorschriften.

Unser Kernensemble hält die Show von 14:00 bis 22:00 am Laufen.

Seid dabei! Schaltet ein! Hier gehts zum Livestream

Details

Datum:
21. Juni
Zeit:
14:00–22:00
Veranstaltungskategorie:

SCOOTER – Tanzperformance TERPSICHORE

26. Juni 2020 | 20:00 21:00

SCOOTER

Tanzperformance des Projekts TERPSICHORE
Auf- und Abspringen während der Fahrt verboten, wenn Hupsignal ertönt bitte Fahrbahn räumen, keine sperrigen oder losen Gegenstände mit in die Fahrgeschäfte nehmen.
Sicherheitsbügel wegen drohender Crashs fest schließen.

Idee und Konzeption: Frank Fiedler, Anna Weißenfels

Tanz:
Ingo Reulecke
Anna Weißenfels
Stephanie Hecht
Katrin Geller
Katharina Resch
Ana Carbia
Fiona Mohr

Musik nach M. Prætorius:
Frank Fiedler
mit Beiträgen von Studierenden der Hochschule der Künste Bern, Sound Arts.

Kamera:
Daniel Devecioglu

Details

Datum:
26. Juni
Zeit:
20:00–21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
www.annaweissenfels.org

SCOOTER – Tanzperformance TERPSICHORE

27. Juni 2020 | 20:00 21:00

SCOOTER

Tanzperformance des Projekts TERPSICHORE
Auf- und Abspringen während der Fahrt verboten, wenn Hupsignal ertönt bitte Fahrbahn räumen, keine sperrigen oder losen Gegenstände mit in die Fahrgeschäfte nehmen.
Sicherheitsbügel wegen drohender Crashs fest schließen.

Idee und Konzeption: Frank Fiedler, Anna Weißenfels

Tanz:
Ingo Reulecke
Anna Weißenfels
Stephanie Hecht
Katrin Geller
Katharina Resch
Ana Carbia
Fiona Mohr

Musik nach M. Prætorius:
Frank Fiedler
mit Beiträgen von Studierenden der Hochschule der Künste Bern, Sound Arts.

Kamera:
Daniel Devecioglu

Details

Datum:
27. Juni
Zeit:
20:00–21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
www.annaweissenfels.org

Chor der Statistik im Autoscooter

24. Juni 2020 | 18:30 20:00


Der Chor der Statistik findet diesen Mittwoch ab 18:30 Uhr draußen im Autoscooter des Haus der Statistik statt.

Wir werden dort eine Anwesenheitsliste machen, und für alle, die nicht live dabei sein können/wollen, werde ich versuchen, mit einem smartphone eine Videokonferenz zu starten, so daß ihr es online verfolgen könnt:  https://meet.jit.si/ChorderStatistik 
Ich freu mich sehr auf euch! Bitte bringt alle Songtexte mit!

Der Koffer

19. Juni 2020 | 20:00

Die Dramatische Republik und AKTION DIREKT präsentieren „Der Koffer“ von der polnischen Dramatikerin Malgorzata Sikorsky-Miszczuk

Das Stück erzählt die Geschichte des Franzosen Fransoua, der im „Museum für Vernichtung“ einen Koffer mit dem Namen seines Vaters Pantofelnik und damit das Geheimnis seiner Herkunft entdeckt. Dem Stück gelingt es, auf scheinbar geradezu unpolitische Weise die Verbrechen der NS-Zeit außen vor zu lassen und ausschließlich deren persönliche Auswirkung in der Gegenwart zu betrachten. Daher kommt die so schlafwandlerisch leichte und auch humorvolle Vorlage am Ende doch zu einer Katharsis mit großer emotionaler Tiefe.  

Deutsche Erstaufführung.  
Nach der Präsentation gibt es eine Gesprächsrunde. 

Darstellung | Ini Dill, Jessica von Randow, Paul Maximilian Boche und Daniel Blum. 
Bühne | Stefan Oppenländer 
Technik und Sound | Andreas Tiedemann
Kostüm | Ini Dill 
Presse | Yven Augustin 
Regie | Rolf Kemnitzer 


Ort:
Autoscooter im Innenhof hinterm Haus der Statistik

Tickets: 15 €, erm. 10 €
Um Reservierung wird gebeten: info@itzberlin.de oder unter 030 /338 42 219

www.dramatische-republik.de

Der Koffer

12. Juni 2020 | 20:00

Die Dramatische Republik und AKTION DIREKT präsentieren „Der Koffer“ von der polnischen Dramatikerin Malgorzata Sikorsky-Miszczuk

Das Stück erzählt die Geschichte des Franzosen Fransoua, der im „Museum für Vernichtung“ einen Koffer mit dem Namen seines Vaters Pantofelnik und damit das Geheimnis seiner Herkunft entdeckt. Dem Stück gelingt es, auf scheinbar geradezu unpolitische Weise die Verbrechen der NS-Zeit außen vor zu lassen und ausschließlich deren persönliche Auswirkung in der Gegenwart zu betrachten. Daher kommt die so schlafwandlerisch leichte und auch humorvolle Vorlage am Ende doch zu einer Katharsis mit großer emotionaler Tiefe.  

Deutsche Erstaufführung.  
Nach der Präsentation gibt es eine Gesprächsrunde. 

Darstellung | Ini Dill, Jessica von Randow, Paul Maximilian Boche und Daniel Blum. 
Bühne | Stefan Oppenländer 
Technik und Sound | Andreas Tiedemann
Kostüm | Ini Dill 
Presse | Yven Augustin 
Regie | Rolf Kemnitzer 


Ort:
Autoscooter im Innenhof hinterm Haus der Statistik

Tickets: 15 €, erm. 10 €
Um Reservierung wird gebeten: info@itzberlin.de oder unter 030 /338 42 219

www.dramatische-republik.de

Chor der Statistik

Bernadette La Hengst singt mit dem Chor utopische Lieder über die Zukunft der Stadt, die Klimakrise und ein Europa der Vielen.

Raumlaborberlin gründete im Frühsommer 2019 mit der Songschreiberin und bedingungslosen Chorleiterin Bernadette La Hengst den Chor der Statistik. Angesprochen werden alle Sing-Interessierten aus Stadtgesellschaft und Nachbarschaft. Der Chor gibt dem Veränderungsprozess um das HdS eine zusätzliche Stimme. Gemeinsam singen und schreiben die Teilnehmer:innen utopische Lieder über die Zukunft der Stadt, über Nachbarschaft und den Kiez rund um das HdS. Gleichzeitig handelt es sich um eine künstlerische Form, städtische Problematiken wie Mietpreissteigerung und Verdrängung zu adressieren. 

Als lebendiges Archiv und singendes Rechenzentrum des Haus der Statistik führte der Chor bei der Eröffnung der Berlin Art Week im September das Publikum durch das Haus und lud das Publikum zum mitsingen ein.

Mittlerweile ist die Größe des Chores auf über 100 Chormitglieder angewachsen. Das Song Repertoire hat sich erweitert, z.B. um Songs zur Klimakrise und Biodiversität.

Anläßlich der Aktionstage der Vielen am 8./9. Mai zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus und dem 70. Jahrestag der Gründung der Europäischen Union sang der Chor der Statistik zusammen mit dem Chor der Kulturen die von Bernadette La Hengst & Barbara Morgenstern geschriebene alternative Europahymne der Vielen (für ein Europa der Offenen Grenzen), live mit Abstand am Brandenburger Tor. Für den Herbst/Winter 2020 ist das kleine Musik-Festival „Eure Vision am Allesandersplatz“ geplant, für den der Chor der Statistik verstärkt die musikalische Begegnung mit der Nachbarschaft sucht, u.a. mit Kindern der Evangelischen Schule Mitte. Gefördert von musicboard Pop im Kiez


mehr Informationen

www.lahengst.com

facebook

twitter

Chor der Statistik im Autoscooter

10. Juni 2020 | 18:30 19:30


Der Chor der Statistik findet diesen Mittwoch ab 18:30 Uhr draußen im Autoscooter des Haus der Statistik statt.

Wir werden dort eine Anwesenheitsliste machen, und für alle, die nicht live dabei sein können/wollen, werde ich versuchen, mit einem smartphone eine Videokonferenz zu starten, so daß ihr es online verfolgen könnt:  https://meet.jit.si/ChorderStatistik 
Ich freu mich sehr auf euch! Bitte bringt alle Songtexte mit!

Café Bamako – Tanz am Autoscooter

7. Juni 2020 | 12:00

Ein Stück West Afrikas im Herzen Berlins: Das allererste Event von Café Bamako!
Vier Stunden Tanzen (mit Einführung für Anfänger) mit Djembe Begleitung, neue Musik aus Mali, Austausch, afrikanischer Tee, gute Gespräche und weiter Tanzen. Draußen im historischen Innenhof des Haus der Statistik. East meets West, Norden trifft Süden …. und das Ganze OFF-LINE!

Von 12 – 16 Uhr am Sonntag 7. Juni.

Wir freuen uns drauf wie nie zuvor!
Café Bamako Team

PROGRAMM

12:00 – Begrüßung und Ataaya Tee Stube

13:00 – Tanzworkshop mit live Djembe Begleitung

14:00 – Bamako Beats – die fettesten Tracks aus der Hauptstadt Malis

15:00 – Open Jam – Percussion und Tanzen

Eintritt frei
(Wir empfehlen eine kleine Spende von 5/10€)

Details

Datum:
7. Juni
Zeit:
12:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
https://www.facebook.com/events/1286399911564839/

Musterhaus (Autoscooter)

Parkplatz Berolinastraße 22
Berlin, 10178

Der Koffer

20. Juni 2020 | 20:00

Die Dramatische Republik und AKTION DIREKT präsentieren „Der Koffer“ von der polnischen Dramatikerin Malgorzata Sikorsky-Miszczuk

Das Stück erzählt die Geschichte des Franzosen Fransoua, der im „Museum für Vernichtung“ einen Koffer mit dem Namen seines Vaters Pantofelnik und damit das Geheimnis seiner Herkunft entdeckt. Dem Stück gelingt es, auf scheinbar geradezu unpolitische Weise die Verbrechen der NS-Zeit außen vor zu lassen und ausschließlich deren persönliche Auswirkung in der Gegenwart zu betrachten. Daher kommt die so schlafwandlerisch leichte und auch humorvolle Vorlage am Ende doch zu einer Katharsis mit großer emotionaler Tiefe.  

Deutsche Erstaufführung.  
Nach der Präsentation gibt es eine Gesprächsrunde. 

Darstellung | Ini Dill, Jessica von Randow, Paul Maximilian Boche und Daniel Blum. 
Bühne | Stefan Oppenländer 
Technik und Sound | Andreas Tiedemann
Kostüm | Ini Dill 
Presse | Yven Augustin 
Regie | Rolf Kemnitzer 


Ort:
Autoscooter im Innenhof hinterm Haus der Statistik

Tickets: 15 €, erm. 10 €
Um Reservierung wird gebeten: info@itzberlin.de oder unter 030 /338 42 219

www.dramatische-republik.de

Der Koffer

13. Juni 2020 | 20:00

Die Dramatische Republik und AKTION DIREKT präsentieren „Der Koffer“ von der polnischen Dramatikerin Malgorzata Sikorsky-Miszczuk

Das Stück erzählt die Geschichte des Franzosen Fransoua, der im „Museum für Vernichtung“ einen Koffer mit dem Namen seines Vaters Pantofelnik und damit das Geheimnis seiner Herkunft entdeckt. Dem Stück gelingt es, auf scheinbar geradezu unpolitische Weise die Verbrechen der NS-Zeit außen vor zu lassen und ausschließlich deren persönliche Auswirkung in der Gegenwart zu betrachten. Daher kommt die so schlafwandlerisch leichte und auch humorvolle Vorlage am Ende doch zu einer Katharsis mit großer emotionaler Tiefe.  

Deutsche Erstaufführung.  
Nach der Präsentation gibt es eine Gesprächsrunde. 

Darstellung | Ini Dill, Jessica von Randow, Paul Maximilian Boche und Daniel Blum. 
Bühne | Stefan Oppenländer 
Technik und Sound | Andreas Tiedemann
Kostüm | Ini Dill 
Presse | Yven Augustin 
Regie | Rolf Kemnitzer 


Ort:
Autoscooter im Innenhof hinterm Haus der Statistik

Tickets: 15 €, erm. 10 €
Um Reservierung wird gebeten: info@itzberlin.de oder unter 030 /338 42 219

www.dramatische-republik.de