Sonic Aggregator

Dear friends of Soundtrackcity and Tuned City,
We are pleased to invite you to the opening of Sonic Aggregator, a collaborative project of Tuned City and Soundtrackcity about ‘sonic placemaking’ hosted by ABA Air Berlin Alexanderplatz at Haus der Statistik in Berlin. With Peter Cusack, Vanessà Heer, Michiel Huijsman, Udo Noll.

17. September | 17:00 26. September | 21:00

Sonic Aggregator

With Renate Zentschnig and Michiel Huijsman

Opening: Friday 17. September 17:00 Uhr, ABA AIR Berlin Alexanderplatz, Haus der Statistik, Otto-Braun-Straße 70-72, 10178 Berlin

Dear friends of Soundtrackcity and Tuned City, We are pleased to invite you to the opening of Sonic Aggregator, a collaborative project of Tuned City and Soundtrackcity about ‘sonic placemaking’ hosted by ABA Air Berlin Alexanderplatz at Haus der Statistik in Berlin. With Peter Cusack, Vanessà Heer, Michiel Huijsman, Udo Noll.

//

Sonic Aggregator has been long in the making and postponed several times due to Covid measures, but finally this project is about to happen! We look forward to meet you at the official opening on 17 September or during one of the events in the week thereafter. Have a look at the program and make reservations!

//

The opening of Sonic Aggregator is part of ABA Air Berlin Alexanderplatz program on Berlin Art Week 2021. Sonic Aggregator is financially supported by Creative Industries Fund NL and the Embassy of the Kingdom of the Netherlands. Looking forward to see you at Haus der Statistik between 17 and 27 September Michiel Huijsman (soundtrackcity) and Carsten Stabenow (Tuned City)

//

Who has the right to decide how our urban environment should sound? This question is at the heart of the Sonic Aggregator project, in which everyone is invited to research the sound environment of HAUS DER STATISTIK from 17 to 27 September and speculate on the sounds of the future city. How does it sound now? How should it sound? Who or what determines that? To enable this research and speculation we will install the listening art object Sonic Aggregator on site. The object – a modular, sculptural installation – invites people to linger, listen and interact, transporting and conveying the idea of urban sound, like a kind of Trojan horse, directly in the urban environment. While sitting in the object’s acoustically perfected semi-open sound space, visitors can virtually navigate through a defined part of the city via touchscreen and immerse themselves in the respective sound worlds. Make a reservation by mail to info <at> sonicaggregator.org

//

Wer hat das Recht zu entscheiden, wie unsere städtische Umgebung klingen soll?

Diese Frage steht im Mittelpunkt des Projekts Sonic Aggregator, bei dem jeder eingeladen ist, vom 17. bis 27. September die Klangumgebung des HAUS DER STATISTIK zu erforschen und über die Klänge der zukünftigen Stadt zu spekulieren. Wie klingt es jetzt? Wie soll es klingen? Wer oder was bestimmt das? Und wie kann ich mitmachen?

Um diese Untersuchung und Spekulation zu ermöglichen, werden wir das Hörkunstobjekt Sonic Aggregator vor Ort installieren. Das Hörobjekt – eine modulare, skulpturale Installation – lädt zum Verweilen, Hören und Interagieren ein und transportiert und vermittelt die Idee des Stadtklangs wie eine Art trojanisches Pferd, unmittelbar in der urbanen Umgebung. Während sie in dem akustisch perfektionierten halboffenen Klangraum des Objektes sitzen, können Besucher:innen via Touchscreen virtuell durch einen definierten Teil der Stadt navigieren und in die jeweiligen Klangwelten eintauchen.

Reservieren Sie einen Termin via Mail an info <at> sonicaggregator.org //

Sonic Aggregator ist eine Initiative von Soundtrackcity und Tuned City, die von ABA im Haus der Statistik veranstaltet wird, um einen ko-kreativen Prozess zur Gestaltung des Klangs urbaner Orte zu präsentieren. Mit Peter Cusack, Vanessà Heer, Michiel Huijsman, Udo Noll.

Sonic Aggregator wird finanziell ermöglicht durch Stimuleringsfonds Creatieve Industrie und die Botschaft des Königreichs der Niederlande.

Details

Beginn:
17. September | 17:00
Ende:
26. September | 21:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://sonicaggregator.org/events/

Veranstalter

ABA Air Berlin Alexanderplatz

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

FUNKENZUFLAMMEN – Book Launch

CMMC (Myrthe van der Markt / Celine Matthieu; BE/NL) werden ihre performative, künstlerische Praxis vorstellen, aktuell liegt ihr Fokus auf dem Begreifen der Verbindung von Emotion und Aktion/Tat. Die Medienkünstlerin Vanessà Heer (CH) wird einen Einblick in ihre künstlerische Praxis und Vorhaben während ihres Aufenthalts in Berlin geben.

16. September | 18:00 23:00

„ABA 10+1 years artists research” A book edited by Susanne Kriemann and Aleksander Komarov, designed by Tobias Wenig, published by Spector Books, 360 p, over 200 images, edition 500.

Hosted by Aleksander Komarov & Susanne Kriemann Supported by Mondriaan Fund, Pro Helvetia, Flanders State of the Art

Dear friends and colleagues, with delight and satisfaction we are approaching the 10th anniversary of ABA. We have been receiving over 70 artists at our residency program and have held more than 70 salons at many different venues across and outside of the city of Berlin. We want to warmly invite you to our Book Launch FUNKENZUFLAMMEN at Haus der Statistik Haus D!

Details

Datum:
16. September
Zeit:
18:00–23:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://airberlinalexanderplatz.de/

Veranstalter

ABA e.V.

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

FUNKENZUFLAMMEN

CMMC (Myrthe van der Markt / Celine Matthieu; BE/NL) werden ihre performative, künstlerische Praxis vorstellen, aktuell liegt ihr Fokus auf dem Begreifen der Verbindung von Emotion und Aktion/Tat. Die Medienkünstlerin Vanessà Heer (CH) wird einen Einblick in ihre künstlerische Praxis und Vorhaben während ihres Aufenthalts in Berlin geben.

17. September | 14:00 19. September | 18:00

„ABA 10+1 years artists research” A book edited by Susanne Kriemann and Aleksander Komarov, designed by Tobias Wenig, published by Spector Books, 360 p, over 200 images, edition 500.

Hosted by Aleksander Komarov & Susanne Kriemann Supported by Mondriaan Fund, Pro Helvetia, Flanders State of the Art

Dear friends and colleagues, with delight and satisfaction we are approaching the 10th anniversary of ABA. We have been receiving over 70 artists at our residency program and have held more than 70 salons at many different venues across and outside of the city of Berlin. We want to warmly invite you to our Book Launch FUNKENZUFLAMMEN at Haus der Statistik Haus D!

Details

Beginn:
17. September | 14:00
Ende:
19. September | 18:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://airberlinalexanderplatz.de/

Veranstalter

ABA e.V.

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Eröffnung Sonic Aggregator

Dear friends of Soundtrackcity and Tuned City,
We are pleased to invite you to the opening of Sonic Aggregator, a collaborative project of Tuned City and Soundtrackcity about ‘sonic placemaking’ hosted by ABA Air Berlin Alexanderplatz at Haus der Statistik in Berlin. With Peter Cusack, Vanessà Heer, Michiel Huijsman, Udo Noll.

17. September | 17:00 21:00

Sonic Aggregator

With Renate Zentschnig and Michiel Huijsman

Opening: Friday 17. September 17:00 Uhr, ABA AIR Berlin Alexanderplatz, Haus der Statistik, Otto-Braun-Straße 70-72, 10178 Berlin

Dear friends of Soundtrackcity and Tuned City, We are pleased to invite you to the opening of Sonic Aggregator, a collaborative project of Tuned City and Soundtrackcity about ‘sonic placemaking’ hosted by ABA Air Berlin Alexanderplatz at Haus der Statistik in Berlin. With Peter Cusack, Vanessà Heer, Michiel Huijsman, Udo Noll.

//

Sonic Aggregator has been long in the making and postponed several times due to Covid measures, but finally this project is about to happen! We look forward to meet you at the official opening on 17 September or during one of the events in the week thereafter. Have a look at the program and make reservations!

//

The opening of Sonic Aggregator is part of ABA Air Berlin Alexanderplatz program on Berlin Art Week 2021. Sonic Aggregator is financially supported by Creative Industries Fund NL and the Embassy of the Kingdom of the Netherlands. Looking forward to see you at Haus der Statistik between 17 and 27 September Michiel Huijsman (soundtrackcity) and Carsten Stabenow (Tuned City)

//

Who has the right to decide how our urban environment should sound? This question is at the heart of the Sonic Aggregator project, in which everyone is invited to research the sound environment of HAUS DER STATISTIK from 17 to 27 September and speculate on the sounds of the future city. How does it sound now? How should it sound? Who or what determines that? To enable this research and speculation we will install the listening art object Sonic Aggregator on site. The object – a modular, sculptural installation – invites people to linger, listen and interact, transporting and conveying the idea of urban sound, like a kind of Trojan horse, directly in the urban environment. While sitting in the object’s acoustically perfected semi-open sound space, visitors can virtually navigate through a defined part of the city via touchscreen and immerse themselves in the respective sound worlds. Make a reservation by mail to info <at> sonicaggregator.org

//

Wer hat das Recht zu entscheiden, wie unsere städtische Umgebung klingen soll?

Diese Frage steht im Mittelpunkt des Projekts Sonic Aggregator, bei dem jeder eingeladen ist, vom 17. bis 27. September die Klangumgebung des HAUS DER STATISTIK zu erforschen und über die Klänge der zukünftigen Stadt zu spekulieren. Wie klingt es jetzt? Wie soll es klingen? Wer oder was bestimmt das? Und wie kann ich mitmachen?

Um diese Untersuchung und Spekulation zu ermöglichen, werden wir das Hörkunstobjekt Sonic Aggregator vor Ort installieren. Das Hörobjekt – eine modulare, skulpturale Installation – lädt zum Verweilen, Hören und Interagieren ein und transportiert und vermittelt die Idee des Stadtklangs wie eine Art trojanisches Pferd, unmittelbar in der urbanen Umgebung. Während sie in dem akustisch perfektionierten halboffenen Klangraum des Objektes sitzen, können Besucher:innen via Touchscreen virtuell durch einen definierten Teil der Stadt navigieren und in die jeweiligen Klangwelten eintauchen.

Reservieren Sie einen Termin via Mail an info <at> sonicaggregator.org //

Sonic Aggregator ist eine Initiative von Soundtrackcity und Tuned City, die von ABA im Haus der Statistik veranstaltet wird, um einen ko-kreativen Prozess zur Gestaltung des Klangs urbaner Orte zu präsentieren. Mit Peter Cusack, Vanessà Heer, Michiel Huijsman, Udo Noll.

Sonic Aggregator wird finanziell ermöglicht durch Stimuleringsfonds Creatieve Industrie und die Botschaft des Königreichs der Niederlande.

Details

Datum:
17. September
Zeit:
17:00–21:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://sonicaggregator.org/events/

Veranstalter

ABA Air Berlin Alexanderplatz

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

KO-Markt RESILIENT: GüterMARX

Der Moabiter Gütermarkt bekommt ein neues Gesicht am Alexanderplatz. Als Nachbarschaftsmarkt bringt er am 25. September von 14–19 Uhr lokale Handwerker:innen, DIY-Verrückte und Trödelverkäufer:innen zusammen, um aus alten Staubfängern begehrte Unikate zu machen. Miete dir deinen Stand oder komm als Besucher:in vorbei!

25. September | 14:00 20:00

Der Moabiter Gütermarkt bekommt ein neues Gesicht am Alexanderplatz. Als Nachbarschaftsmarkt bringt er am 25. September von 14–19 Uhr lokale Handwerker:innen, DIY-Verrückte und Trödelverkäufer:innen zusammen, um aus alten Staubfängern begehrte Unikate zu machen.

Miete dir deinen Stand oder komm als Besucher:in vorbei!

Anmeldung des Flohmarkt-Standes: Laura Valverde: lv@hausderstatistik.org

In der Aktionswoche vom 20.–24. September laden wir die Nachbarschaft rund um das Haus der Statistik ein, sich beim Wiederverwenden, Reparieren und Aufarbeiten zu begegnen und gemeinsam dem Müllaufkommen in der Stadt entgegenzutreten!

MITZEICHNEN – Näh-Diskurs & Zeichnenworkshop

Nähen-Diskurs zum Thema Verschwendung mit Marta Sala in Kollaboration mit der Zeichnenwerkstatt derMitkunstzentrale von Marcos García Pérez

22. September | 18:00 21:00

Nähen-Diskurs zum Thema Verschwendung mit Marta Sala in Kollaboration mit der Zeichnenwerkstatt der Mitkunstzentrale von Marcos García Pérez Marta Stanisława Sala arbeitet mit experimentellen Collagen, in der sich verschiedene Materialien, Techniken und Themen mit Reliquien und den Problemen des modernen städtischen Lebens verflechten. Ihre künstlerische Praxis unter anderen umfasst abstrakte Nähen wo sie durch die Themen wie Intersektionalität, Queerness, Recht auf Stadt, Ökologie und Gemeinschaften wandert und untersucht das Problem von Verschwendung und Marginalisierung. Mir ist nicht nur wichtig, was man schafft, sondern auch wie man es tut. In meiner Arbeit versuche ich die Beziehung zwischen Menschen und Sachen, Produktion, Überproduktion, Konsum, Wahnsinn, Einsamkeit, die Mitverantwortung des Individuums und Sorgfältigkeit für Ressourcen zu betonen. Das Herausstellen und Hervorheben des Wertes der vermeintlich zurückgewiesenen, verwüsteten oder verwundeten Dinge kann heilsam wirken. Es fühlt sich so an, als ob die Welt mit ihren zerrissenen Nerven zumindest in einem sehr kleinen Teil repariert werden würde. Mit Nadel und Faden arbeiten wir zeichnerisch an unfertige Werke weiter und dabei sprechen wir über Umgang mit Materialien in dem künstlerischen Prozess. Wir werden Zeichnen-Spiele spielen und uns auf gemeinsame Prozesse einlassen. Marta Stanisława Sala gibt auf diese Weise Einblick in ihre künstlerische Praxis.

Details

Datum:
22. September
Zeit:
18:00–21:00
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://www.mitkunstzentrale.de/aktuell

Veranstalter

Mitkunstzentrale

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Unclaimed Identities

„Unclaimed Identities“ is an initiative by United Hands for Refugees & Grapefruit Magazine, which focuses on queer women with a migration background. The two-day exhibition examines the question, „How do the various lenses in which we view the world influence our similarities and differences?“
Art and panel discussions are intended to strengthen the voices of women artists in states of stagnation and flow.
The aim is to promote solidarity and unity with the local community and communities across borders, to discuss benefits and downfalls of labels, and to network with the community. There is a donation-based entry and all proceeds go to supporting refugee women in need of emergency support.

24. September | 11:00 25. September | 22:00

Details

Beginn:
24. September | 11:00
Ende:
25. September | 22:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://fb.me/e/kerMdR1rq

Veranstalter

United Hands for Refugees

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Repair Café

Wir verlängern die Lebensdauer von Geräten. Freiwillige TechnikerInnen helfen Sie, Ihre defekten Gegenstände zu reparieren. Wir reparieren Elektrogeräte, vor allem Haushaltsgeräte.
We extend the life span of devices. Volunteer technicians help you repair your defect devices. We repair electric and electronic devices, especially household appliances.

4. Oktober | 16:00 19:00

Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik gehen schnell kaputt und werden meist durch einen Neukauf ersetzt. Dadurch werden Ressourcen und Energie verschwendet.

Im Repair Café von Kunst-Stoffe e.V. ist das Ziel aller Beteiligten, die Lebensdauer von Geräten zu verlängern und Nutzer:innen durch Hilfe zur Selbsthilfe Alternativen zum umweltbelastenden Neukauf zu bieten.

Teilnahme nur nach Anmeldung: repaircafe@kunst-stoffe-berlin.de

Veranstalter: Kunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien – e.V.

 

We extend the life span of devices. Volunteer technicians help you repair your defect devices. We repair electric and electronic devices, especially household appliances.

Registration required, please register through our website.

Organiser: Kunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien – e.V.

Details

Datum:
4. Oktober
Zeit:
16:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Webseite:
https://kunst-stoffe-berlin.de/repair-cafe-mitte

Veranstalter

Kunst-Stoffe e.V. – Corinna Vosse, Andrea Hüttche, Dominique Hofmann

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Repair Café

Wir verlängern die Lebensdauer von Geräten. Freiwillige TechnikerInnen helfen Sie, Ihre defekten Gegenstände zu reparieren. Wir reparieren Elektrogeräte, vor allem Haushaltsgeräte.
We extend the life span of devices. Volunteer technicians help you repair your defect devices. We repair electric and electronic devices, especially household appliances.

6. September | 16:00 19:00

Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik gehen schnell kaputt und werden meist durch einen Neukauf ersetzt. Dadurch werden Ressourcen und Energie verschwendet.

Im Repair Café von Kunst-Stoffe e.V. ist das Ziel aller Beteiligten, die Lebensdauer von Geräten zu verlängern und Nutzer:innen durch Hilfe zur Selbsthilfe Alternativen zum umweltbelastenden Neukauf zu bieten.

Teilnahme nur nach Anmeldung: repaircafe@kunst-stoffe-berlin.de
Veranstalter: Kunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien – e.V.

We extend the life span of devices. Volunteer technicians help you repair your defect devices. We repair electric and electronic devices, especially household appliances.

Registration required, please register through our website.

Organiser: Kunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien – e.V.

Details

Datum:
6. September
Zeit:
16:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://kunst-stoffe-berlin.de/repair-cafe-mitte

Veranstalter

Kunst-Stoffe e.V. – Corinna Vosse, Andrea Hüttche, Dominique Hofmann

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

DON’T TOUCH MY HEART

Auf einer Führung rund um den Alexanderplatz im Rahmen der Cohabitation Stadterkundungen geben die Stadtökologin Beate Witzel, der Krähenexperte Cord Riechelmann und der Fledermausforscher Carsten Kallasch Einblicke in das Wildtierleben in Berlins Mitte. Ticket erforderlich.

Treffpunkt:
WERKSTATT Haus der Statistik, Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin

21. August | 18:30 19:30

ABA Air Berlin Alexanderplatz/ Performativity

Performativity explores the in-between space when bodies or objects are left to perform.

Performance by Elena Francalanci ( performer) with Axier Iriarte (performer) and David Eder (set designer), Duration 45 min


DON’T TOUCH MY HEART is a performance/installation that has as the central point of the research the heart.


Performance by Zuzanna Czajkowska ( performer) and Alexandra Holownia (Fly)


Music: Anne Germanique, Duration 30 min
Performance by Kacper Wereski

Details

Datum:
21. August
Zeit:
18:30–19:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

ABA Air Berlin Alexanderplatz

WERKSTATT Haus der Statistik

Karl-Marx-Allee 1
Berlin, 10178 Deutschland

2. Bürgerwerkstatt BERLIN OST WEST OST

Auf einer Führung rund um den Alexanderplatz im Rahmen der Cohabitation Stadterkundungen geben die Stadtökologin Beate Witzel, der Krähenexperte Cord Riechelmann und der Fledermausforscher Carsten Kallasch Einblicke in das Wildtierleben in Berlins Mitte. Ticket erforderlich.

Treffpunkt:
WERKSTATT Haus der Statistik, Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin

8. August | 14:30 19:00

Mit dem aktuellen Welterbevorschlag „Berlin Ost West Ost. Architektur und Städtebau der Nachkriegsmoderne“ will Berlin neue Wege einschlagen und eine Zeit in den Vordergrund rücken, die bislang wenig Berücksichtigung in der Welterbeliste gefunden hat: Das Erbe des Wiederaufbaus, das im Gegeneinander und Miteinander von Ost und West in Berlin nach 1945 entstanden ist und von der ganzen Welt wahrgenommen wurde.

Für die Vorbereitung zum Welterbevorschlag wird am Sonntag, den 8. August 2021 eine zweite Bürgerwerkstatt mit vielen Infos und Gesprächen stattfinden.

Diskutieren Sie mit!

Veranstalter

Landesdenkmalamt Berlin

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

KO-Markt RESILIENT

Beim KO-Markt am „Allesandersplatz“ geht es, im Gegensatz zum Alexanderplatz, um das Tauschen und Austauschen. Unterschiedliche Ressourcen werden gehandelt: Wissen, Ware & Emotion. Ökonomischer Profit spielt eine nebensächliche Rolle.

21. August | 14:00 20:00

Bei dem KO-Markt am „Allesandersplatz“ geht es, im Gegensatz zum Alexanderplatz, um das Tauschen und Austauschen. Unterschiedliche Ressourcen werden gehandelt: Wissen, Ware & Emotion. Ökonomischer Profit spielen eine nebensächliche Rolle.

Wir laden Euch herzlich zum Tag der offenen Tür im Haus der Statistik ein!

Aufgrund der aktuellen Situation von Covid-19 wird die Veranstaltung vorrangig im Außenraum stattfinden und
gelten die tagesaktuellen Regeln, das heißt kommt bitte nur wenn ihr rücksichtsvoll mit den Regeln und Mitmenschen umgeht, in dem ihr die drei Gs einhaltet: GETESTET (an einer offiziellen Stelle), GEIMPFT (im besten Fall auch an einer offiziellen Stelle;), GENESEN. Zutritt und Aufenthalt nur mit FFP2 Masken sowohl drin wie auch draussen!

Wir freuen uns mit euch!

Das aktuellste Programm findet Ihr unter:
https://hausderstatistik.org/veranstaltungen/

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

www.kulturstaatsministerin.de


www.soziokultur.de

Keine Anmeldung erforderlich

www.kulturstaatsministerin.de

www.soziokultur.de