Sneak Preview: Broschüre 3

Im Rahmen des Ko-Markts am Samstag, 17.07 freuen wir uns verkünden zu dürfen, einen Sneak Preview auf die Broschüre 3 zu geben, die im letzten Jahr am Haus der Statistik entstanden ist.

17. Juli 2021 | 17:00

Im Rahmen des Ko-Markts am Samstag, 17.07 freuen wir uns verkünden zu dürfen, einen Sneak Preview auf die Broschüre 3 zu geben, die im letzten Jahr am Haus der Statistik entstanden ist.

Für die langfristige Begleitung des Modellprojekts Haus der Statistik gibt die Koop5 eine Broschürenserie heraus, die die einzelnen Phasen und Bausteine im Projekt in den Fokus nimmt. Während Heft 1 und Heft 2 von den ersten Jahren der Initiative Haus der Statistik erzählen sowie vom integrierten Werkstattverfahren, thematisiert das dritte Heft die Entwicklung und den Aufbau der Pioniernutzungen während der letzen zwei Jahre vor Ort.

Hier könnt ihr die PDF Versionen von Heft 1 und Heft 2 runterladen und schonmal einen Vorgeschmack bekommen!

In diesem Kontext möchten wir uns auch nochmal ausdrücken bei allen Beteiligten bedanken, die im letzten Jahr an der Broschüre mitgewirkt haben. Danke vor allem an die Pioniernutzer:innen für ihr Wissen, Aktionen und Taten vor Ort, die wir in Bild und Text mit dieser Broschüre als Eindruck festhalten können.

Nina Peters und Kim Gundlach vom ZKB Team werden die Broschüre um 17 Uhr im Wüstensalon vorstellen. Kommt gerne dazu und nehmt euch ein Preview-Exemplar mit!

Details

Datum:
17. Juli
Zeit:
17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Koop5
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen

Haus A (ehem. Apotheke)

Karl-Marx-Allee 1
Berlin, 10178

DJ Dangerous Dave

Buongiorno! Dangerous Dave, auch unter dem Namen Responsible Dave bekannt, spielt einen genreübergreifenden Sound, in dem Disco der gemeinsame Nenner ist. Gerne aus den 80s, mit einem guten Schuss Drum Machines und Congatrommeln. Ein bisschen Bewegungssport für jederfrau, ein bisschen La Dolce Vita und keine ernsten Mienen auf der Tanzfläche. Wäre gut, wenn ihr positive Vibes mitbringt und keine Angst vor cheesy Vocals habt.

17. Juli 2021 | 19:30 21:00

Berlin’s Bad Hammer arrived fully formed in the Neukölln DIY scene in summer 2017 with “Forever”, a self-released statement that captured heartache in a Buongiorno! Dangerous Dave, auch unter dem Namen Responsible Dave bekannt, spielt einen genreübergreifenden Sound, in dem Disco der gemeinsame Nenner ist. Gerne aus den 80s, mit einem guten Schuss Drum Machines und Congatrommeln. Ein bisschen Bewegungssport für jederfrau, ein bisschen La Dolce Vita und keine ernsten Mienen auf der Tanzfläche. Wäre gut, wenn ihr positive Vibes mitbringt und keine Angst vor cheesy Vocals habt.

Details

Datum:
17. Juli
Zeit:
19:30–21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)

Konzert Bad Hammer

In spring 2020 Bad Hammer pulled out all the stops to accompany the release of their single “Mystified”, including commissioned remixes from contemporaries Giraffi Dog, Chikiss and Sami Toroi, alongside a slickly produced music video and – wait for it – a specially developed perfume.

17. Juli 2021 | 18:00 19:00

Berlin’s Bad Hammer arrived fully formed in the Neukölln DIY scene in summer 2017 with “Forever”, a self-released statement that captured heartache in a vibe akin to a drunken roller coaster ride.

April 2019 brought with it the „Extended Play” (Doom Chakra Tapes / Italian Island) EP, an ethereal, atmospheric, and lush collection of “shadow pop epics“ (The Sun Lounge).

The duo toured extensively throughout Europe in 2018 and 2019, including a run of shows opening for D.I.Y phenom Molly Nilsson, as well as playing one off supports for like-minded artists including Sean Nicholas Savage, Joan as Policewoman, Anemone and more. Media support has come via features and appearances in Subbacultcha Magazine, Red Light Radio, arte tracks, Byte FM and beyond.
In spring 2020 Bad Hammer pulled out all the stops to accompany the release of their single “Mystified”, including commissioned remixes from contemporaries Giraffi Dog, Chikiss and Sami Toroi, alongside a slickly produced music video and – wait for it – a specially developed perfume.

Details

Datum:
17. Juli
Zeit:
18:00–19:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)

Dickclit Lesung

Das als “Dickclit” bezeichnete Phänomen setzt sich aus dem engl. “dick” sowie “clitoris” zusammen, beschreibt eine Vergrößerung der Klitoris, z.B. durch die Einnahme von Testosteron, und ist besonders unter trans-Männern verbreitet. Sechs Lesende laden ein zu einem geschlechtlich indifferenten Abend jenseits aller Gattungsgrenzen.

12. August 2021 | 19:30 22:00

“Ein Mensch, das ist doch auch nur ein paar Zentimeter Fleisch mehr oder weniger”, sagte das nicht Kate Millet? Und behauptete einst nicht Marcel Reich-Ranicki, was die Menschen fühlen, wenn sie schreiben, sei nicht von Interesse, das sei keine Literatur, das sei ein Verbrechen? Nun denn, wer immer noch glaubt, Welt und Mensch ließen sich so gnadenlos binär unterteilen, war noch nicht bei DickcLit, der neuen Lesebühne, wo sich die Genitalien jedem heteronormativen Ordnungswahn entziehen: Sechs Schreibende lesen selbstverfasste literarische Texte jenseits aller Ufer und Gattungen. Um Volljährigkeit des Publikums wird ausdrücklich gebeten und keine Sorge: Es lesen auch cis-Männer. Der Autor und Illustrator Rick Palm berichtet beispielsweise von seiner Hormontherapie. Er macht außerdem einen Podcast mit dem Philosophen und Prosaisten Maik Gerecke, der gerade seine Novelle “Feßmann” veröffentlicht hat. Die queer-feministische Autorin Sarah Berger hat unter anderem das Buch „Sex und Perspektive“ veröffentlicht. Ruth Herzberg ist Mitglied der Lesebühne „Die Surfpoeten“ und beschreibt in ihrem Buch „Wie man mit einem Mann glücklich wird“ seltsame Blicke auf eine seltsame Welt. „Herr Burckhardt“ hat sich nach seinem Deutschlehrer benannt, welcher ihm vom Schreiben abgeraten hat – und liest aus der Sammlung „Oh, kinky boy“. Als Gastleserin wird Lisa Spöri einen unveröffentlichten Text vorlesen.

Spendenvorschlag: 5 Euro. Getränke sind vorhanden, alles andere wäre töricht.

Details

Datum:
12. August
Zeit:
19:30–22:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

DickcLit

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)

SIEBDRUCKEN mit dem VÉTOMAT-Kollektiv

Wir, das im Herzen Friedrichshains seit nun schon fast 15 Jahren ansässige Vétomat-Kollektiv, kommen mit unserer Siebdruckwerkstatt und einer kleinen, feinen Motivauswahl zum KO-Markt!

Bringt gerne eigene Kleidung und Textilien zum Bedrucken mit, wir haben aber auch was da.

17. Juli 2021 | 14:00 18:00

Wir, das im Herzen Friedrichshains seit nun schon fast 15 Jahren ansässige Vétomat-Kollektiv, kommen mit unserer Siebdruckwerkstatt und einer kleinen, feinen Motivauswahl zum KO-Markt!

Bringt gerne eigene Kleidung und Textilien zum Bedrucken mit, wir haben aber auch was da.

Details

Datum:
17. Juli
Zeit:
14:00–18:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Kulturmat e.V.

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)

Essbar – Berlins 1. foodsharing-Café

MITKUNSTZENTRALE als Ort der Begegnung ist offen für Alle

30. Juni 2021 | 14:00 20:00

Essbar – Berlins 1. foodsharing ist im Juni immer mittwochs präsent: am 2., 9., 16., 23. & 30.06. von 14 bis 20 Uhr. Dabei werden gerettete Lebensmittel weiter gegeben – ohne Geld. Über die Plattform https://foodsharing.de organisieren sich ehrenamtliche Foodsaver, damit möglichst viele noch genießbare Lebensmittel gegessen werden anstatt in der Tonne zu landen. Jedes Jahr werden allein in Deutschland ca. 18 Millionen Tonnen(!) Lebensmittel verschwendet – ein absolutes ‚No Go‘! Das Essbar-Team geht einen anderen Weg: wir freuen uns auf euch, wenn ihr uns im Juni im Haus der Statistik besucht! Und wir tun unser Möglichstes, um euch kulinarisch zu verwöhnen! Kommt vorbei und probiert wie lecker gerettetes Essen sein kann. Vielleicht kommt ihr ja auf den Geschmack und engagiert euch zukünftig auch – vielleicht sogar bei foodsharing?!

Details

Datum:
30. Juni
Zeit:
14:00–20:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Essbar-Team von foodsharing-Berlin

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)

Valentin

26. Juni 2021 | 20:00 21:00

Valentin erkundet die für die meisten Ohren noch mehr oder weniger unbekannten Klänge der 70er und 80er. Zu seinem energiegeladenen Disco-Sound wird sich dein Köper von ganz allein bewegen wollen.

Details

Datum:
26. Juni
Zeit:
20:00–21:00
Veranstaltung-Tags:
,

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)

Konzert Brabrabra

26. Juni 2021 | 18:00 19:00

(Italien/Japan/ Berlin) (Kitchen Leg records) is a Berlin-based girl group. Susanna, Saiko and Federica are three good friends who started to play together in Federica’s Wohnzimmer just for fun in 2012. Their lives were weird enough that they could write songs about it, with irony, cynicism and tenderness together. Since then, BBB have played shows in Germany, Spain, Italy and Japan, including Torstraßen Festival 2013, Synästhesie Festival 2018, Fusion Festival 2019. They had the honour to share the stage with wonderful musicians like Maher-Shalal-Hash-Baz, R. Stevie Moore, Bodega and CHAI among others. Their debut album “Mango” in Dec 2013, was also Kitchen Leg Records’ first release. The 7′‘ „Lagooona“ came in 2018 and…a new album will be released in 2022!! “Playful, like 1979. Playful, like crafting beautiful sensitive slightly ironic pop music doesn’t have to be a chore. Playful, like Electrelane. Wild, like Tobi Vail.” (Everett True on Collapse Board, July 2014)

Details

Datum:
26. Juni
Zeit:
18:00–19:00
Veranstaltung-Tags:
,

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)

Konzert Oskar Wald & Band

26. Juni 2021 | 19:00 20:00

oska wald ist gitarrist und sänger der gruppe chuckamuck und präsentiert 12 neue songs die in der welt der weather diaries von george kuchar spielen. Begleitet wird er dabei von al burian am bass und aaron snyder a k a big daddy mugglestone an den drums.

Details

Datum:
26. Juni
Zeit:
19:00–20:00
Veranstaltung-Tags:
, ,

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)

Interaktive Art Installation “Belarussin“

Präsentation des Buches „die Revolution hat ein weibliches Gesicht“. Dr. Olga Shparaga präsentiert vorab ihr neues Buch „Die Revolution hat ein weibliches Gesicht: Der Fall Belarus“. Moderation: Dr. Yaraslava Ananka.

24. Juni 2021 | 20:30 21:00

Die interaktive Installation zeigt ein kollektives Bild einer modernen belarusischen Frau und spiegelt die Haltung belarusischer Frauen zu moralischer und physischer Gewalt, Einschränkung von Rechten und Freiheiten wider. Der Betrachter kann durch Berühren seiner Teile mit der Installation in Kontakt treten und so verschiedene Reaktionen der Installation auslösen.

Details

Datum:
24. Juni
Zeit:
20:30–21:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Belarusische Gemeinschaft „RAZAM“ e.V.

Präsentation des Buches von Dr. Olga Shparaga

Präsentation des Buches „die Revolution hat ein weibliches Gesicht“. Dr. Olga Shparaga präsentiert vorab ihr neues Buch „Die Revolution hat ein weibliches Gesicht: Der Fall Belarus“. Moderation: Dr. Yaraslava Ananka.

24. Juni 2021 | 19:00 20:30

Minsk im Sommer 2020. Eine junge Frau im ärmellosen weißen Hemd tänzelt vor einer schwarzen Mauer aus martialisch vermummten Sondereinsatzkräften: Bilder wie diese gingen um die Welt. Der Brutalität des Regimes setzen Hunderttausende mutige Bürgerinnen und Bürger aller gesellschaftlicher Schichten Gewaltfreiheit, kreative Vielfalt und dezentrale Selbstorganisation entgegen. Was sich seit den Präsidentschaftswahlen am 9. August 2020 in Belarus abspielt, geht über eine regionale Protestbewegung gegen gefälschte Wahlen weit hinaus. In Minsk und vielen anderen Städten des weithin unbekannten Landes zwischen Russland und der EU wird Geschichte geschrieben. Weiblich, friedlich, postnational – so charakterisiert die Autorin die Umwälzung in ihrem Land und stellt die Ereignisse in den Kontext europäischer und globaler Emanzipationsbewegungen. Olga Shparaga, geboren 1975. Philosophin, studierte Philosophie in Belarus und Deutschland. 2001-2014 unterrichtete Philosophie an der European Humanities University in Vilnius, 2006-2014 war Redakteurin der intellektuellen Zeitschrift «Novaja Eŭropa» («Neues Europa») http://n-europe.eu. Gehört zum wissenschaftlichen Rat von Zeitschriften the Ideology and Politics Journal, The Interlocutor и pARTisan. Hatte die Forschungsaufenthalte und unterrichtete an den Universitäten und wissenschaftlichen Zentren von Tschechien, Polen, Litauen, Deutschland und USA. Ist die Autorin von zwei Büchern – das letzte „Die Gemeinschaft-nach-dem-Holocaust. Unterwegs zur Gesellschaft der Inklusion“ (Minsk, ECLAB-books, 2018, auf Russisch) wurde als das beste philosophische Buch 2018 vom Internationalen Kongress der Forscher von Belarus bezeichnet (http://icbs.palityka.org/…/vyiniki-premii-kangresa-za…/) – und (Co)Redakteurin von 7 Sammelbände.

Details

Datum:
24. Juni
Zeit:
19:00–20:30
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Belarusische Gemeinschaft „RAZAM“ e.V.

Workshop: Gemüse haltbar machen und einlegen

Workshop: Gegen die Lebensmittel-Verschwendung! – Gemüse haltbar machen und einlegen.

Das Real Junk Food Project Berlin zeigt uns, wie man leckere Pickles herstellt und Gemüse einfach durch Fermentation konserviert!

Der Workshop ist kostenlos, aber Spenden sind willkommen. Sie werden verwendet, um unser Projekt und den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung zu unterstützen.

Anmeldung vorab erforderlich unter:
realjunkfoodberlin@yahoo.com

19. Juni 2021 | 17:30 19:30

Workshop: Gegen die Lebensmittel-Verschwendung! – Gemüse haltbar machen und einlegen. Das Real Junk Food Project Berlin zeigt uns, wie man leckere Pickles herstellt und Gemüse einfach durch Fermentation konserviert! Der Workshop ist kostenlos, aber Spenden sind willkommen. Sie werden verwendet, um unser Projekt und den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung zu unterstützen. Anmeldung vorab erforderlich unter: realjunkfoodberlin@yahoo.com Bitte leere und saubere Schraub-Gläser mitbringen! Wann: Samstag, 19. Juni 2021 17:30 Wo: Haus der Statistik (am Alexanderplatz) Otto-Braun-Straße 72, Haus D / „Wüste“ Berlin, 10178 Berlin (Mitte) Der Workshop wird auf überwiegend auf Englisch stattfinden, aber eine deutsche Übersetzung ist problemlos möglich. Lageplan: https://bit.ly/35is49W Mehr Infos zum Real Junk Food Project Berlin unter: www.facebook.com/TRJFPBerlin

Details

Datum:
19. Juni
Zeit:
17:30–19:30
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Real Junk Food Project Berlin

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)