Offene Leserecke im Zentrum für Netzkunst

Was ist denn Netzkunst und kann man es googlen?

Ja man kann es googlen >>>https://therevolvinginternet.com<<< aber es gibt auch viele interessante Bücher zu dem Thema! Eine kleine Ecke mit Bibliothek zu Netzkunst und Netzkultur und ein Research Terminal stehen Euch im Zentrum für Netzkunst zur Verfügung. Kein Bock auf lesen? Dann kommt vorbei und lasst uns Stickers auf Telegramm tauschen!

Immer donnerstags und freitags 14-18 Uhr.

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Zentrum für Netzkunst

Offene Leserecke im Zentrum für Netzkunst

Was ist denn Netzkunst und kann man es googlen?

Ja man kann es googlen >>>https://therevolvinginternet.com<<< aber es gibt auch viele interessante Bücher zu dem Thema! Eine kleine Ecke mit Bibliothek zu Netzkunst und Netzkultur und ein Research Terminal stehen Euch im Zentrum für Netzkunst zur Verfügung. Kein Bock auf lesen? Dann kommt vorbei und lasst uns Stickers auf Telegramm tauschen!

Immer donnerstags und freitags 14-18 Uhr.

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Zentrum für Netzkunst

COLORAMA WORKSHOP – Willkommen!

Colorama Workshop ist eine offene Werkstatt für Risographie-Druck und Buchbinden. Wir möchten die Prozesse des Druckens, Bindens und Verlegens möglichst vielen zugänglich machen und priorisieren hierbei marginalisierte Stimmen und Menschen mit wenig Ressourcen. Nach einer Einführung können unsere Maschinen und Werkzeuge für die Produktion eigener Drucksachen benutzt werden. Heute öffnen wir zum ersten Mal offiziell unsere Tür! Wenn du schon bei unserem ersten Einführungskurs teilnehmen möchtest, schreib uns eine email an: hallo@colorama.space

Offene Leserecke im Zentrum für Netzkunst

Was ist denn Netzkunst und kann man es googlen?

Ja man kann es googlen >>>https://therevolvinginternet.com<<< aber es gibt auch viele interessante Bücher zu dem Thema! Eine kleine Ecke mit Bibliothek zu Netzkunst und Netzkultur und ein Research Terminal stehen Euch im Zentrum für Netzkunst zur Verfügung. Kein Bock auf lesen? Dann kommt vorbei und lasst uns Stickers auf Telegramm tauschen!

Immer donnerstags und freitags 14-18 Uhr.

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Zentrum für Netzkunst

Offene Leserecke im Zentrum für Netzkunst

Was ist denn Netzkunst und kann man es googlen?

Ja man kann es googlen >>>https://therevolvinginternet.com<<< aber es gibt auch viele interessante Bücher zu dem Thema! Eine kleine Ecke mit Bibliothek zu Netzkunst und Netzkultur und ein Research Terminal stehen Euch im Zentrum für Netzkunst zur Verfügung. Kein Bock auf lesen? Dann kommt vorbei und lasst uns Stickers auf Telegramm tauschen!

Immer donnerstags und freitags 14-18 Uhr.

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Zentrum für Netzkunst

Lütten Klein. Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft.

19. August 2020 | 19:00 21:00

Lesung und Gespräch mit Steffen Mau und Erik Göngrich. Steffen Mau* im Gespräch mit Erik Göngrich** über den ostdeutschen Platten-Systembau und den Zusammenhang von Gesellschaft und Wohnen. Ausgehend von Steffen Maus viel diskutiertem Buch Lütten Klein geht es um die Frage, wieviel Gesellschaft in einer bestimmten städtebaulichen Form enthalten ist und wie der Wandel der ostdeutschen Gesellschaft in ihren Neubaugebieten erkennbar wird. Neben Lütten Klein wird auch das bauliche Umfeld des Hauses der Statistik durch zeitgenössische und historische Fotografien thematisiert.

*Steffen Mau ist Professor für Makrosoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin.
**Erik Göngrich ist Künstler und Initiator der Mitkunstzentrale.

Foto: Steffen Mau

Details

Datum:
19. August
Zeit:
19:00–21:00
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Mitkunstzentrale

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
Berlin, 10178

Mitkunstzentrale

Offene Leserecke im Zentrum für Netzkunst

Was ist denn Netzkunst und kann man es googlen?

Ja man kann es googlen >>>https://therevolvinginternet.com<<< aber es gibt auch viele interessante Bücher zu dem Thema! Eine kleine Ecke mit Bibliothek zu Netzkunst und Netzkultur und ein Research Terminal stehen Euch im Zentrum für Netzkunst zur Verfügung. Kein Bock auf lesen? Dann kommt vorbei und lasst uns Stickers auf Telegramm tauschen!

Immer donnerstags und freitags 14-18 Uhr.

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Zentrum für Netzkunst

Offene Leserecke im Zentrum für Netzkunst

Was ist denn Netzkunst und kann man es googlen?

Ja man kann es googlen >>>https://therevolvinginternet.com<<< aber es gibt auch viele interessante Bücher zu dem Thema! Eine kleine Ecke mit Bibliothek zu Netzkunst und Netzkultur und ein Research Terminal stehen Euch im Zentrum für Netzkunst zur Verfügung. Kein Bock auf lesen? Dann kommt vorbei und lasst uns Stickers auf Telegramm tauschen!

Immer donnerstags und freitags 14-18 Uhr

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Zentrum für Netzkunst

Offene Leserecke im Zentrum für Netzkunst

Was ist denn Netzkunst und kann man es googlen?

Ja man kann es googlen >>>https://therevolvinginternet.com<<< aber es gibt auch viele interessante Bücher zu dem Thema!Eine kleine Ecke mit Bibliothek zu Netzkunst und Netzkultur und ein Research Terminal stehen Euch im Zentrum für Netzkunst zur Verfügung. Kein Bock auf lesen? Dann kommt vorbei und lasst uns Stickers auf Telegramm tauschen!

Öffnungszeiten im August: Donnerstags und freitags 14-18 Uhr

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Zentrum für Netzkunst

Offene Leserecke im Zentrum für Netzkunst

Was ist denn Netzkunst und kann man es googlen?

Ja man kann es googlen >>>https://therevolvinginternet.com<<< aber es gibt auch viele interessante Bücher zu dem Thema! Eine kleine Ecke mit Bibliothek zu Netzkunst und Netzkultur und ein Research Terminal stehen Euch im Zentrum für Netzkunst zur Verfügung. Kein Bock auf lesen? Dann kommt vorbei und lasst uns Stickers auf Telegramm tauschen!

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Zentrum für Netzkunst

Lesung mit Lou Conradi – Baby Butch

23. Juli 2020 | 19:00 20:30

Spätsommer 2015, Berlin. Während in Heidenau und Freital rassistische Mobs Geflüchtete angreifen, planen Steph, eine linksradikale Butch, und Maria, eine kommunistische trans Frau, zusammen ein Kind zu bekommen. Mit Erfolg: Steph ist schwanger! Was als alternative Familiengründung geplant war, ist jedoch schnell ein Chaos aus Beziehungsgeflechten und Existenzängsten. Zwischen Demonstrationen, Polizeigewalt, Transition und Wohnungslosigkeit versucht eine Gruppe junger, impulsiver Queers, Kontrolle über ihr Leben zu behalten, während um sie herum die politische Lage längst außer Kontrolle geraten ist.


Lou Conradi ist queerer Autor, Aktivist und Drag King

Details

Datum:
23. Juli
Zeit:
19:00–20:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
https://www.facebook.com/events/799608070444147/

Veranstalter

Queer im Quartier

Haus D

Otto-Braun-Straße 70/72
Berlin, 10178 Deutschland

Vortrag und Buchpräsentation mit Christoph Franz

22. Juli 2020 | 18:30 21:00

Michael Meier & Christoph Franz arbeiten als Künstlerduo in Zürich. Orte und ihre gesellschaftlichen, historischen und politischen Prägungen sind Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Praxis. In gründlichen Rechercheprozessen eignet sich das Künstlerduo diese Orte an und nimmt mit konzeptionellen Arbeiten darauf Bezug. 2012 erhielten sie den Werkbeitrag des Kanton Zürich, sowie den Kiefer Hablitzel Preis, und 2013 den Helvetia Kunstpreis.

www.meierfranz.net

Ort: HdM/Mitkunstzentrale

Details

Datum:
22. Juli
Zeit:
18:30–21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,