Open-Form neu denken

25. Oktober | 3:00 27. Oktober | 23:59

Beschreibung der Veranstaltenden

Open-Form neu denken ist eine Zusammenarbeit zwischen dem ZK/U Berlin und MOM – Museum der Wohnsiedlungen in Lublin – anlässlich des 100-jährigen Bestehen der Polnischen Republik.

In der ersten Phase des Projekts ging es primär darum, die LSM-Siedlung in der polnischen Stadt Lublin und die Karl-Marx-Allee (Bauabschnitt II) in Berlin zu untersuchen und deren Status quo zu vergleichen. Der zweite Teil des Projekts beschäftigt sich mit Oskar Hansens Theorie der Offenen Form.
Anstatt sich auf das Architekturerbe von Oskar Hansen zu konzentrieren, ist das Ziel des Projekts vielmehr, Hansens Ideen und Methoden – seine Open-Form Theorie – in unterschiedlichen Disziplinen zu verfolgen.

Die Ergebnisse des Projekts werden vom 25. bis zum 27. Oktober 2019 im Pavillon WERKSTATT Haus der Statistik präsentiert.
Der Pavillon wird dabei zu einem multimodularen Labor, welches die eigenen Funktion von Tag zu Tag zwischen Kino, Konferenzraum, Radiostation und Spielecke wechselt. Den Bewohner*innen der KMA sowie Experten aus Bereichen der Architekturgeschichte, der Soziologie, der IT und des Sound Engineering wird so eine gemeinsame Plattform zum Austausch geboten.

 

 

open-form-neu-denken.tumblr.com

Details

Beginn:
25. Oktober 2019 | 3:00
Ende:
27. Oktober 2019 | 23:59
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,
Website:
https://www.zku-berlin.org/de/projekte/open-form-neu-denken/

Veranstalter

ZK/U
Website:
https://www.zku-berlin.org/

WERKSTATT Haus der Statistik

Karl-Marx-Allee 1
Berlin, 10178 Deutschland

STATISTA-Konferenz

13. September 16. September

13. bis 16. September 2019, jeweils ab 10 Uhr

Die STATISTA-Präsentationswoche gipfelt in einem internationalen Kongress. Eingeladen sind unabhängige Projekte, die den städtischen Raum und spezifische Nachbarschaften aktiv gestalten: Campus in Camps, Cercle d’Art des Travailleurs de Plantation Congolaise, Chto Delat, ExRotaprint, MACAO, Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengärten, Planbude, ruangrupa, Sakakini Cultural Center. Im Zentrum steht die Frage einer langfristigen Perspektive künstlerisch-partizipativer Interventionen im öffentlichen Raum, auch für die konkreten Quartiere.

Programm

Freitag, 13. September

10–12 Uhr: Offenes Arbeitstreffen mit Campus in Camps
13–15 Uhr: Offenes Arbeitstreffen mit Cercle d’Art des Travailleurs de Plantation Congolaise
16–18 Uhr: Offenes Arbeitstreffen mit MACAO

Samstag, 14. September

10–13 Uhr: Offenes Arbeitstreffen mit Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengärten
14–18 Uhr: Präsentationen von Campus in Camps, Cercle d’Art des Travailleurs de Plantation Congolaise, ExRotaprint, MACAO
19–21 Uhr: Offener Abend-Workshop mit Planbude

Sonntag, 15. September

10–13 Uhr: Offenes Arbeitstreffen mit ExRotaprint
14–18 Uhr: Präsentationen von Chto Delat, Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengärten, Planbude, ruangrupa, Sakakini Cultural Center
19–21 Uhr: Offene Abschlussrunde

Montag, 16. September

10–12 Uhr: Offenes Arbeitstreffen mit Chto Delat
13–15 Uhr: Offenes Arbeitstreffen mit Sakakini Cultural Center
16–18 Uhr: Offenes Arbeitstreffen mit ruangrupa

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen des Kongresses ist frei.

Für die Arbeitstreffen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich: kontakt@allesandersplatz.berlin.

Sprache der Veranstaltungen: Englisch

 

STATISTA ist eine Zusammenarbeit zwischen dem ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik & den KW Institute for Contemporary Art.

Künstlerische Leitung: Harry Sachs, Matthias Einhoff, Philip Horst (ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik)

Kurator: Tirdad Zolghadr (KW Institute for Contemporary Art)

Projektbeteiligte: Economic Space Agency (ECSA), Hiveeyes, KUNSTrePUBLIK, Labor k3000, Moabees, openBerlin, Penny Rafferty und Nascent, raumlaborberlin mit Bernadette La Hengst, und andere mehr

STATISTA wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Die STATISTA Präsentationswoche findet im Rahmen der Berlin Art Week (11.–15.9.2019) statt.

Weitere Informationen

www.allesandersplatz.berlin

Pressekontakt

Denhart v. Harling, segeband.pr, dh@segeband.de, +49 179 4963497


STATISTA Conference

13 – 16 September 2019, from 10 am

The STATISTA presentation week culminates in an international conference. The invited participants are involved in independent projects to proactively shape urban space and specific neighborhoods: Campus in Camps, Cercle d’Art des Travailleurs de Plantation Congolaise, Chto Delat, ExRotaprint, MACAO, Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengärten, Planbude, ruangrupa, Sakakini Cultural Center. Discussions revolve around long-term prospects for artistic-participatory interventions in public space.

Programme

Friday, 13 September

10 am–noon: Open working session with Campus in Camps
1–3 pm: Open working session with Cercle d’Art des Travailleurs de Plantation Congolaise
4–6 pm: Open working session with MACAO

Saturday, 14 September

10 am–1 pm: Open working session with Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengärten
2–6 pm: Presentations by Campus in Camps, Cercle d’Art des Travailleurs de Plantation Congolaise, ExRotaprint, MACAO
7–9 pm: Open evening session with Planbude

Sunday, 15 September

10 am–1 pm: Open working session with ExRotaprint
2–6 pm: Presentations by Chto Delat, Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengärten, Planbude, ruangrupa, Sakakini Cultural Center
7–9 pm: Concluding evening session

Monday, 16 September

10 am–noon: Open working session with Chto Delat
1–3 pm: Open working session with Sakakini Cultural Center
4–6 pm: Open working session with ruangrupa

Free admission to all events of the conference.

For the working sessions a prior registration is required: kontakt@allesandersplatz.berlin.

Language of the events: English

 

STATISTA is a collaboration between ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik and KW Institute for Contemporary Art.

Artistic directors: Harry Sachs, Matthias Einhoff, Philip Horst (ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik)

Curator: Tirdad Zolghadr (KW Institute for Contemporary Art)

Project participants: Economic Space Agency (ECSA), Hiveeyes, KUNSTrePUBLIK, Labor k3000, Moabees, openBerlin, Penny Rafferty and Nascent, raumlaborberlin with Bernadette La Hengst and many others more.

STATISTA enjoys the generous support of the Berlin Senate Department for Culture and Europe.

The STATISTA presentation week will take place as part of the Berlin Art Week (11.-15.9.2019).

Further information

www.allesandersplatz.berlin

Press contact

Denhart v. Harling, segeband.pr, dh@segeband.de, +49 179 4963497

Details

Beginn:
13. September 2019
Ende:
16. September 2019
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstalter

ZK/U
Website:
https://www.zku-berlin.org/

Quartier Haus der Statistik

Karl-Marx-Allee, Otto-Braun-Straße, Berolinastraße
Berlin, 10178