Dramatische Märzrepublik

27. März 2020 | 22:00

Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

mehr Informationen (Stand 20.3.2020)


Die „Dramatische Republik“ präsentiert im März die Lesung eines neuen Stück des italienischen Dramatikers Fabrizio Sinisi: „Der große Spaziergang“. Über das tödliche Ende eines Finanzmagnaten und Vergewaltigers im Gefängnis. Dazu gibt es einen italienischen Imbiss und ein Gespräch über den Text. (Im Rahmen von Fabula Mundi / Playwriting Europe)

Details

Datum:
27. März
Zeit:
22:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,
Website:
www.dramatische-republik.de

Haus A (ehem. Apotheke)

Karl-Marx-Allee 1
Berlin, 10178

„Ich bereue nichts“ – Czaba Sèkely & Fabula Mundi

30. November | 20:00 22:00

Beschreibung der Veranstaltenden

„Ich bereue nichts“ ist ein Drama des rumänisch/ ungarischen Dichters Csaba Szèkely. Euch erwartet eine szenische Lesung und eine anschließende Diskussion mit den anwesenden Autoren.

MI 5 = cool. Rumänischer Geheimdienst = uncool. Mit diesem Vorurteil wird an diesen beiden Abenden aufgeräumt auch hier wurde gesoffen, gefressen, getafelt, geschwitzt, Frauen gebraucht und betrogen, gewürfelt wer der Böse, wer der Gute ist, gedemütigt, gefoltert, gemordet – ein großer Spaß. Es gibt nichts zu bereuen. Czaba Szèkely der Ungar rumänischer Staatsbürgerschaft gibt tiefe Einblicke in die ehemaligen Securitate Mitarbeiter von denen mindestens die Hälfte in deren Nachfolgeorganisation ihre Gehälter bezogen haben. Das große Schauspiel: Geheimdienst, das Ritterfestspiel der Männlichkeit gilt es zu begreifen.

Details

Datum:
30. November 2019
Zeit:
20:00–22:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
fabula mundi / Dramatische Republik

WERKSTATT Haus der Statistik

Karl-Marx-Allee 1
Berlin, 10178 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

„Ich bereue nichts“ – Czaba Sèkely & Fabula Mundi

29. November | 20:00 22:00

Beschreibung der Veranstaltenden

„Ich bereue nichts“ ist ein Drama des rumänisch/ ungarischen Dichters Csaba Szèkely. Euch erwartet eine szenische Lesung und eine anschließende Diskussion mit den anwesenden Autoren.

MI 5 = cool. Rumänischer Geheimdienst = uncool. Mit diesem Vorurteil wird an diesen beiden Abenden aufgeräumt auch hier wurde gesoffen, gefressen, getafelt, geschwitzt, Frauen gebraucht und betrogen, gewürfelt wer der Böse, wer der Gute ist, gedemütigt, gefoltert, gemordet – ein großer Spaß. Es gibt nichts zu bereuen. Czaba Szèkely der Ungar rumänischer Staatsbürgerschaft gibt tiefe Einblicke in die ehemaligen Securitate Mitarbeiter von denen mindestens die Hälfte in deren Nachfolgeorganisation ihre Gehälter bezogen haben. Das große Schauspiel: Geheimdienst, das Ritterfestspiel der Männlichkeit gilt es zu begreifen.

Details

Datum:
29. November 2019
Zeit:
20:00–22:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
fabula mundi / Dramatische Republik

WERKSTATT Haus der Statistik

Karl-Marx-Allee 1
Berlin, 10178 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Dramatische Republik (Doppelabend)

2. November | 19:00 22:00

Beschreibung der Veranstaltenden

19 Uhr
Lesung Stillleben mit Schauspielern (italienisch/deutsch mit Übertiteln) von Fabrizio Sinisi  & Lea Barletti, Werner Waas

Regie: Barletti Waas
(ca. 30 Minuten)

20 Uhr
Szenische Lesung: „Zack! Mitten in dein Universum.“ mit Texten aus NATIONALSTRAẞE von Jaroslav Rudiš mit Margarita Breitkreiz, Ahmad Kanaan und dem Musiker Vladimir Stramko

Regie: Daniel Wittkopp 
(ca. 45 Minuten)

Eintritt 5 € / 7 €

Details

Datum:
2. November 2019
Zeit:
19:00–22:00
Eintritt:
5€ – 7€
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
http://www.danielwittkopp.de/

WERKSTATT Haus der Statistik

Karl-Marx-Allee 1
Berlin, 10178 Deutschland
+ Google Karte anzeigen