BÜHNEN • EIN 1/8 ABEND

1/8 Szenen der BÜHNEN im Haus der Statistik e.V. zum 1/8 Finale

1. Juli | 17:00 22:00

01.JULI 2024 17-22:00 UHR

Ort: HAUS DER STATISTIK, Konserve im OTTO, Otto-Braun-Str.. 70-72, 10178 Berlin

Kontakt: die-elektroschuhe@gmx.net
015759251126
www.die-elektroschuhe.de

BÜHNEN • EIN 1/8 ABEND
1/8 Szenen der BÜHNEN im Haus der Statistik e.V. zum 1/8 Finale
weitere Details finden sich auf der Website www.die-elektroschuhe.de

 

Details

Datum:
1. Juli
Zeit:
17:00–22:00
Eintritt:
Spenden sind herzlich willkommen, donations are very wellcome
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Webseite:
https://www.die-elektroschuhe.de
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

ALS WÄRE DAS DER EIGENTLICHE NORMALZUSTAND

ALS WÄRE DAS DER EIGENTLICHE NORMALZUSTAND

7. Juli | 19:00 20:00

07.JULI 2024 • 19-20:00 UHR

Ort: HAUS DER STATISTIK Konserve im OTTO, Otto-Braun-Str.. 70-72, 10178 Berlin

Kontakt: die-elektroschuhe@gmx.net
015759251126
www.die-elektroschuhe.de

ALS WÄRE DAS DER EIGENTLICHE NORMALZUSTAND
daniel drabek • die elektroschuhe

Das Jahr 2022. Corona, soziale Distanzierung. Außerdem: feministische Power-Bewegung und Gender-Diskussionen. Ein Mann. Gefangen in seinem Bett. Ein Flüchtling vor Informationsüberflutung und pervertierten menschlichen Werten. Er will jemand sein, der nicht Teil dieser verrückten Gesellschaft ist. Und er ist sich sicher, dass er es finden kann, in sich selbst, dieses neue Geschöpf: bunt, vielfältig und atemberaubend. Wenn nur sein Gefängnis nicht so bequem wäre.

The year 2022: corona, social distancing. Also: feminist power movement and gender discussions. A man. Trapped in his bed. A refugee from information overload and perverted human values. He wants to be someone who is not part of this crazy society. And he is sure that he can find it in himself, this new creature: colorful, diverse and breathtaking. If only his prison wasn’t so comfortable.

Performance | Inszenierung | Choreographie | Bühne Daniel Drabek
Musik Nitzsche&Hummel
Coach Fred Gehrig

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.“

Die Recherche wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

 

Details

Datum:
7. Juli
Zeit:
19:00–20:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://www.die-elektroschuhe.de/post/als-wre-das-der-eigentliche-normalzustand-2022-made-by-daniel-drabek-die-elektroschuhe

Veranstalter

die elektroschuhe
Telefon
0157 59251126
E-Mail
die-elektroschuhe@gmx.net
Webseite
Veranstalter-Website anzeigen
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

STREET Fabrik • Tanz und Textil-Recycling-Performance

Was trägst Du und wenn ja wie lange? Über mehrere Monate sammelte die Choreografin und Tänzerin Ini Dill Altkleider aus Zu-verschenken-Kisten vor Berliner Haustüren. Sie dokumentierte die Fundorte und verarbeitete die Fundstücke weiter zu einem bühnengroßen Textil.

4. Juli | 20:00 21:30

Ini Dill , Katja Scholz & Elly Fujita

4. JULI 2024 20-21:15 UHR

Ort: HAUS DER STATISTIK Konserve im OTTO, Otto-Braun-Str.. 70-72, 10178 Berlin

Kontakt: die-elektroschuhe@gmx.net
015759251126
www.die-elektroschuhe.de

STREET Fabrik • Tanz und Textil-Recycling-Performance
ini dill • die elektroschuhe

Was trägst Du und wenn ja wie lange? Über mehrere Monate sammelte die Choreografin und Tänzerin Ini Dill Altkleider aus Zu-verschenken-Kisten vor Berliner Haustüren. Sie dokumentierte die Fundorte und verarbeitete die Fundstücke weiter zu einem bühnengroßen Textil. Dieser Berlin-Stadtplan abgelegter Mode ist zugleich Bühnenbild und Kostüm-Patchwork für eine Tanzperformance über das Verhältnis von uns Stadtbewohner*innen zu dem Stoff, der uns am nächsten ist: der eigenen Kleidung. In Auseinandersetzung mit Haptik, Faserdichte, Gewicht, Farbe und Form, aber auch mit Fragen zu Produktionsweisen und Lieferketten der Textilien entstehen auf der Bühne Bewegungsqualitäten und -muster. Verwoben mit Stimmen aus der Welt des Konsums, die vorab in Slow-Fashion-Interventionen auf dem Alexanderplatz beforscht wird, performt das Kollektiv „die elektroschuhe“ Szenen über Lieblingsstücke, Fehlkäufe, globale Verstrickungen und die ganz großen Kreislauf-Utopien.

What do you wear and if so, for how long? For several months, the choreographer and dancer Ini Dill collected old clothes from gift boxes on Berlin’s doorsteps. She documented the sites and further processed the finds into a stage-sized textile. This Berlin city map of discarded fashion is both a stage set and a costume patchwork for a dance performance about the relationship between us city dwellers and the fabric that is closest to us: our own clothes. In dealing with haptics, fiber density, weight, color and shape, but also with questions about production methods and supply chains of textiles, movement qualities and patterns emerge on stage. Interwoven with voices from the world of consumerism, which is being researched in advance in slow fashion interventions on Alexanderplatz, the collective „die elektroschuhe“ performs scenes about favorite pieces, bad purchases, global entanglements and the very big circular utopias.

Idee | Konzept | Bühne Ini Dill
Performance | Kostüme Ini Dill, Elly Fujita, Katja Scholz
Musik Sabine Bremer

Technik | Dramaturgie Daniel Drabek
PR Ini Dill
Fotos Paolo Gallo, Dieter Hartwig, Arno Declair
Videodokumentation Arne Nitzsche

Weitere Termine

5. JULI 2024 20-21:15 UHR

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.“

ini dill • die elektroschuhe

5. JULI 2024 20-21:15 UHR

Ort: HAUS DER STATISTIK Konserve im OTTO, Otto-Braun-Str.. 70-72, 10178 Berlin

Kontakt: die-elektroschuhe@gmx.net
015759251126
www.die-elektroschuhe.de

STREET Fabrik • Tanz und Textil-Recycling-Performance
ini dill • die elektroschuhe

Was trägst Du und wenn ja wie lange? Über mehrere Monate sammelte die Choreografin und Tänzerin Ini Dill Altkleider aus Zu-verschenken-Kisten vor Berliner Haustüren. Sie dokumentierte die Fundorte und verarbeitete die Fundstücke weiter zu einem bühnengroßen Textil. Dieser Berlin-Stadtplan abgelegter Mode ist zugleich Bühnenbild und Kostüm-Patchwork für eine Tanzperformance über das Verhältnis von uns Stadtbewohner*innen zu dem Stoff, der uns am nächsten ist: der eigenen Kleidung. In Auseinandersetzung mit Haptik, Faserdichte, Gewicht, Farbe und Form, aber auch mit Fragen zu Produktionsweisen und Lieferketten der Textilien entstehen auf der Bühne Bewegungsqualitäten und -muster. Verwoben mit Stimmen aus der Welt des Konsums, die vorab in Slow-Fashion-Interventionen auf dem Alexanderplatz beforscht wird, performt das Kollektiv „die elektroschuhe“ Szenen über Lieblingsstücke, Fehlkäufe, globale Verstrickungen und die ganz großen Kreislauf-Utopien.

What do you wear and if so, for how long? For several months, the choreographer and dancer Ini Dill collected old clothes from gift boxes on Berlin’s doorsteps. She documented the sites and further processed the finds into a stage-sized textile. This Berlin city map of discarded fashion is both a stage set and a costume patchwork for a dance performance about the relationship between us city dwellers and the fabric that is closest to us: our own clothes. In dealing with haptics, fiber density, weight, color and shape, but also with questions about production methods and supply chains of textiles, movement qualities and patterns emerge on stage. Interwoven with voices from the world of consumerism, which is being researched in advance in slow fashion interventions on Alexanderplatz, the collective „die elektroschuhe“ performs scenes about favorite pieces, bad purchases, global entanglements and the very big circular utopias.

Idee | Konzept | Bühne Ini Dill
Performance | Kostüme Ini Dill, Elly Fujita, Katja Scholz
Musik Sabine Bremer

Technik | Dramaturgie Daniel Drabek
PR Ini Dill
Fotos Paolo Gallo, Dieter Hartwig, Arno Declair
Videodokumentation Arne Nitzsche

Die Recherche wurde gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.“

Die Produktion wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

ini dill • die elektroschuhe

Details

Datum:
4. Juli
Zeit:
20:00–21:30
Eintritt:
Kostenlos
Serien:
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://www.die-elektroschuhe.de/post/streetfabrik

Veranstalter

die elektroschuhe
Telefon
0157 59251126
E-Mail
die-elektroschuhe@gmx.net
Webseite
Veranstalter-Website anzeigen
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

FÊTE DE LA MUSIQUE mittemäßigmittelmäßig

FÊTE DE LA MUSIQUE
mittemäßig<>mittelmäßig • Konzertperformance

21. Juni | 18:00 19:00

21.JUNI 2024 18-19:00 UHR

Ort: HAUS DER STATISTIK ALEXIS, Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin

Kontakt: die-elektroschuhe@gmx.net
015759251126
www.die-elektroschuhe.de, bini.berlin

FÊTE DE LA MUSIQUE
mittemäßig<>mittelmäßig • Konzertperformance

bini und ini dill • die elektroschuhe

Spenden sind herzlich willkommen, donations are very wellcome

 

Details

Datum:
21. Juni
Zeit:
18:00–19:00
Eintritt:
Spenden sind herzlich willkommen, donations are very wellcome
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://www.die-elektroschuhe.de

Veranstalter

die elektroschuhe
Telefon
0157 59251126
E-Mail
die-elektroschuhe@gmx.net
Webseite
Veranstalter-Website anzeigen
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

MOVE YOUR SHOES interdisziplinäre TANZJAM

MOVE YOUR SHOES • interdisziplinäre Tanzjam mit Live-Musik, Objekten und inspirierenden Texten für Laien und Profis. Jeden Monat öffnen wir die KONSERVE im OTTO und schaffen einen Raum für nonverballe Kommunikation.

3. Juli | 16:00 17:30

3. JULI  2024 20-21:15 UHR

Ort: HAUS DER STATISTIK Konserve im OTTO, Otto-Braun-Str.. 70-72, 10178 Berlin

Kontakt: die-elektroschuhe@gmx.net
015759251126
www.die-elektroschuhe.de

MOVE YOUR SHOES • interdisziplinäre Tanzjam mit Live-Musik, Objekten und inspirierenden Texten für Laien und Profis. Jeden Monat öffnen wir die KONSERVE im OTTO und schaffen einen Raum für nonverballe Kommunikation. Wir gestalten eine Bühne für alle, die sich selber gern bewegen und auch für diejenigen, die einfach nur zuschauen wollen. Zu den Jams werden als Special-Guests Künstler*Innen aus den verschiedensten Genres und Objekte verschiedenster Danseinszustände eingeladen, um unterschiedliche Impulse zu setzen.

MOVE YOUR SHOES • interdisciplinary Dance-jam with live-music, objects and inspiring text fragments for non professionals and professionals. Every month we open the KONSERVE at OTTO and create a space for non-verbal communication. We establish a stage for everyone who likes to move and also for those who just want to watch. Artists from various genres and objects with diferent states of being are invited to the jams as special guests, to provide different impulses.

Weitere Termine

7.SEPTEMBER 2024 16-19:30 UHR
7.OKTOBER 2024 19-20:30 UHR
9.NOVEMBER 2024 16-19:30 UHR

SPENDEN sind hezlich willkommen, DONATIONS are very welcome

Details

Datum:
3. Juli
Zeit:
16:00–17:30
Eintritt:
Spenden sind herzlich willkommen, donations are very wellcome
Serien:
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Webseite:
https://www.die-elektroschuhe.de/post/move-your-shoes-tanz-jam-in-der-konserve-im-otto-im-haus-der-statistik-4-mai-2024-made-by-di
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

INTIKUREN: Paths & Perspectives. Live Music

„INTIKUREN: Paths & Perspectives“ is being developed as part of the Sustainable Food Cultures Week at @tu_berlin from June 7th to 10th in the space of @comakingmatters at @HausderStatistik.

7. Juni | 20:00 22:00


What can a table hold? How many banquets, conversations, declarations, and armistices have taken place – or been savored – at the tables of the world!

Another fascinating aspect of tables and their settings is the senses they stimulate. Long conversations that begin with the preparation of the food and end in a long – and fortunately still permitted – #sobremesa, where each sense: sight, touch, smell, taste, hearing, is stimulated.

This is the recipe that INTIKUREN has developed since its pandemic beginnings in 2020. In an act of rebellion against social and culinary disconnection, we began cooking for family and friends during the first window of restriction-free Berlin summer. These events, each with their unique character, were called volumes.

Today, as part of #VOLUME10 of Intikuren, we propose a journey through the paths explored by each volume over these almost four years, while seeking to strengthen our proposal in these turbulent times.

„INTIKUREN: Paths & Perspectives“ is being developed as part of the Sustainable Food Cultures Week at @tu_berlin from June 7th to 10th in the space of @comakingmatters at @HausderStatistik.

General Program:

07.06.24 | 20:00 Music with TXAP,  Dj Quien & catchmegrooving
08.06.24 | 16:00 Cooking Workshop: die Reise des Sebiche 
09.06.24 | 11:00 Brunch & Film Screening: La Memoria de la Primera Lucha de la Balanza

Details

Datum:
7. Juni
Zeit:
20:00–22:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Co-Making Matters
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

KO-Markt / Tag der Städtebauförderung

Nach der Winterpause starten wir mit dem ersten KO-Markt in den Sommer — 4. Mai 2024!

04. Mai 2024
14:00 – 22:00 Uhr

Open House + Flohmarkt + Podiumsdiskussion

KO steht für Kooperation, der Markt ist ein Ort des Zusammentreffens und des Austauschs. Am KO-Markt treffen Nachbar:innen sowie Besucher:innen auf die Akteur:innen der Pionierprojekte. 2024 findet der Ko-Markt insgesamt dreimal statt. So wird auch dieses Jahr der Rahmen geschaffen, um sich kennenzulernen, in den Austausch zu treten und in persönlichen Gesprächen mehr über das entstehende Quartier am Haus der Statistik zu erfahren.

Zum Auftakt des Jahres und anlässlich des bundesweiten Tages der Städtebauförderung wird das jährliche Podium mit den Hausleitungen der KOOP 5 stattfinden. Gemeinsam wird ein kritischer Rückblick und ein hoffnungsvoller Ausblick auf die Meilensteine des Modellprojektes geworfen.

Ko-Markt Termine im Überblick
  • Samstag, 04.05.
  • Freitag, 05.07. 
  • Samstag, 07.09.
Programm

Beginn um 14.30 Uhr
Führung durch das Haus der Statistik auf Deutsch und Englisch / Guided tour of the Haus der Statistik in German and English
ZUsammenKUNFT Berlin eG
Anmeldung per E-Mail an werkstatt@hausderstatistik.org, die Anzahl der Plätze für die Führungen ist begrenzt

OTTO

16:00 – 17:30 Uhr
Podiumsdiskussion der KOOP 5
KOOP 5


14:00 – 18:00 Uhr
Kuratierte Erdgeschosse am Haus der Statistik
NPS Ausstellung und Infostand

14:00 – 20:00 Uhr
WeTrain Multiplier Event
@baufachfrau_berlin_ev, ZUsammenKUNFT Berlin eG
Anmeldung unter: www.baufachfrau-berlin.de/wetrain-multiplier-event/

14:00 – 18:00 Uhr
Crafternoon
@burnerembassyberlin


16:00 – 18:00 Uhr
TANZ-JAM mit LIVE-MUSIK in der KONSERVE
@elektroschuhe

14:00 – 18:00 Uhr
Bookstop
@airberlinalexanderplatz

17:00 – 19:00 Uhr
Wonder Walk by Reversed Dances
@comakingmatters

18:00 – 20:00 Uhr
Chorfestival
@chorderstatistik

Autoscooter

14:00 – 18:00 Uhr
Flohmarkt

HdM

15:00 – 18:00 Uhr
Zero-Waste Bau- und Kreativmarkt
@kunst.stoffe


14:00 – 18:00 Uhr
Erichs Lampenladen – Upcycling Leuchten
mrtz-Forschungswerkstatt

11:00 – 14:00 Uhr
Saatgut- und Pflanzen-Schenkparty
Cosum & Leila Leihladen

Letzter Ko-Markt für 2023: am 18. November

Der letzte Ko-Markt für 2023 – viele Highlights in vor winterlicher Stimmung.

Mit Flohmarkt, Podium der KOOP 5, Konzerten und Glühwein freuen wir uns den Saisonabschluss von 14:00 – 20:00 Uhr im OTTO, Otto-Braun-Straße 70-72 und Haus der Materialisierung, Berolinastraße 23,  mit euch zu feiern. 

OTTO 

15:30 – 17:00 Uhr
Podium Koop5
Zusammenkunft Berlin eG



14:00 – 18:00 Uhr
Burning Man Filmcafé
Burner Embassy Berlin

18:00 – 20:00 Uhr
Bedingungslos Singen
Chor der Statistik


16:00 – 20:00 Uhr
Küfa – Küche für alle
LebensMittelPunkt


14:00 Uhr
LMP Vorstellung und Infopoint
LebensMittelPunkt

14:30 – 16:00 Uhr
Wareniki Workshop
LebensMittelPunkt

14:00 – 20:00 Uhr
Ausstellung „Fair und nachhaltig? Ausbeutung hat Saison“
LebensMittelPunkt

14:00 – 20:00 Uhr
RE-ASSEMBLY: TRYING TO FIND A FORM WITH ESSAY #3
Co-Making Matters


15:00 Uhr
A book scanner
ABA Bookstop

14:00 – 20:00 Uhr
Offene Tür: Info/Vorstellung & Vernetzung
(re)searching urbanity 

14:00 – 18:00 Uhr
Flohmarkt
Zusammenkunft Berlin eG


Ab 20:00 Uhr
Konzert nach dem Ko-Markt
Razam

HAUS DER MATERIALISIERUNG

15:00 – 18:00 Uhr
Material-Experimente mit Papier und Karton
Kunst-Stoffe


15:00 – 18:00 Uhr
offenes PILZ-KUNST-Labor 
Mitkunstzentrale


14:00 – 18:00 Uhr
Gebrauchtwarenmarkt (Vintage Möbel & textiler Materialpool) 
Berliner Stadtmission


14:00 – 18:00 Uhr
Gebrauchtwarenmarkt (Vintage Möbel & textiler Materialpool) 
Berliner Stadtmission

14:00 – 18:00 Uhr
X-Mas Upcycling Textil
Berliner Stadtmission

16:00 – 17:00 Uhr
Führung 
Berliner Stadtmission

14:00 – 18:00 Uhr
Winter-Outfits ausleihen!
STREETWARE saved item

14:00 – 18:00 Uhr
Adventskränze basteln aus echter Tanne. Bringt dafür Draht und Deko mit.
Cosum.de Leila Leihladen

14:00 – 18:00 Uhr
Wir basteln gelb-blaue Weihnachtsmitbringsel
Compango green jobs with ukrainians

Art Event – Storytelling & Photography

Your Journey – Art Event, Photography and Storytelling.

10. September 2023 | 13:00 20:00

Your Journey – Art Event, Photography and Storytelling

Haus der Statistik, In the OTTO Exhibition Hall Otto-Braun-Straße 70-72, 10178 Berlin

Opening hours 13:00 – 20:00 hrs – Entry to see the installations possible at any time.

Register here: Arts Event – Storytelling & Photography Tickets, Sun 10 Sep 2023 at 13:00 | Eventbrite

Life is a journey that forms who we are.

Focus your attention on single life-changing moments of experience. On stories of journeys, told live and in audio storytelling formats. On photos about having a “Home” in more than one country.

Featuring new work by Berlin-based professional artists, as well as young art practitioners.

You may choose to chat with those artists present. This is a space for reflection and for an optional sharing of your ideas on “home”, your experiences of life-shaping “journeys” and of concepts of photography and storytelling with other visitors, artists and the curators.

Schedule – Special events

1:00 pm Space opens to visitors 2:00 pm Curators & Artists Talk, Q&A with audience participation. 4:00 pm Live Storytelling Presentation (Curated + Open Mic) 7.30 pm Latest entry for viewing 8:00 pm Space closes to visitors.

The stories and photographs shown, were developed using new storytelling and photography tools by Artists Organisations based in Germany, Greece, Italy and the Netherlands.

These tools will be made available free of charge to cultural practitioners in March 2024.

Event curated and moderated by Mohammad Abou Chucker (Photographer) Rachel Clarke (Storyteller, Artistic Director of the Storytelling Arena) Dana Haddad (Producer, Co-Founder of Baynatna – the Arabic Library in Berlin)

Funded by ERASMUS+

Your Journey – Kunst-Event – Fotografie und Geschichtenerzählen, Eintritt frei

Öffnungszeiten 13:00 – 18:00 Uhr – Eintritt zu den Installationen jederzeit innerhalb dieses Zeitraums möglich.

Haus der Statistik, in der OTTO Exhibition Halle Otto-Braun-Straße 70-72, 10178 Berlin

Registriere dich hier: Arts Event – Storytelling & Photography Tickets, Sun 10 Sep 2023 at 13:00 | Eventbrite

Das Leben ist eine Reise, die uns zu dem macht, was wir sind.

Richte deine Aufmerksamkeit auf einzelne Momente der Erfahrung… Auf die Geschichten von lebensverändernden Reisen, die hier live und in Audio-Formaten erzählt werden. Auf Fotos, die Sinnbilder für Heimat sind, die auf den Erfahrungen des Lebens und Arbeitens in mehreren Ländern basieren.

Neue Arbeiten von in Berlin lebenden professionellen Künstler: innen sowie jungen Kunstschaffenden werden hier in Installationen vorgestellt.

Sie haben die Möglichkeit, mit anwesenden Künstler: innen zu sprechen. Dieses Event ist ein Raum zum Nachdenken und optional auch zur Vernetzung und Austausch eigener Ideen über „Heimat“, eigene Erfahrungen mit „Reisen“ sowie Vorstellungen von Fotografie und Storytelling mit anderen Besucher: und Künstler: innen und/oder auch mit den Kurator: innen.

Zeitplan mit Programmpunkten

13:00 Uhr – Öffnung des Raums für Besucher: innen 14:00 Uhr – Kurator: innen- und Künstlergespräch, Q&A mit Publikumsbeteiligung. 16:00 Uhr – Live Storytelling-Präsentation (Kuratiert + Open Mic) 19.30 Uhr – Letzter Einlass zur Besichtigung 20.00 Uhr – Schließung des Raums für Besucher: innen

Die gezeigten Geschichten und Fotografien sind anhand neuer Erzähl- und Fotografie-Tools zustande gekommen, die von Künstlerorganisationen aus Deutschland, Griechenland, Italien und den Niederlanden entwickelt wurden.

Diese Werkzeuge werden Kulturvermittler: innen im März 2024 kostenlos in einem Online-Toolbox zur Verfügung gestellt.

Veranstaltung kuratiert und moderiert von Mohammad Abou Chucker (Fotograf) Rachel Clarke (Geschichtenerzählerin, künstlerische Leiterin der Storytelling Arena) Dana Haddad (Produzentin, Mitbegründerin von Baynatna – der arabischen Bibliothek in Berlin)

Gefördert durch ERASMUS+

 

Veranstalter

Storytelling Arena
Telefon
+4915254104591
E-Mail
oeffentlichkeit@storyfelder.de
Webseite
Veranstalter-Website anzeigen
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

Tanzworkshop mit Lisa Ennaoui: Popping

Der Workshop gibt hier einen kleinen Einblick: Was ist ein Dime Stop und was ein Pop und wie führt man sie aus? Wie bewege ich mich mit Popping Footwork durch den Raum und was für einen groove hat Popping typischerweise oder unter Umständen?

1. September 2023 | 17:00 20:00

Popping ist ein Sammelbegriff für viele Stile wie Waving, Tutting, Boogaloo u.v.m., die im Laufe der Zeit zu einem Stil zusammengefasst wurden. Der Begriff und auch die Zusammenfassung der Stile wird dabei durchaus kritisch gesehen und diskutiert. Die TänzerInnen trainieren jahrelang und spezialisieren sich oft in einem der vielen Elemente. Der Workshop gibt hier einen kleinen Einblick: Was ist ein Dime Stop und was ein Pop und wie führt man sie aus? Wie bewege ich mich mit Popping Footwork durch den Raum und was für einen groove hat Popping typischerweise oder unter Umständen? Dabei geht es immer darum, die Techniken in das eigene Feeling und Bewegungsmuster einzubauen und damit „frei“ zu tanzen. Deshalb folgt im Anschluss an einen Input auch das Üben dessen innerhalb einer Session.

Lisa aka. Larima ist Popping Tänzerin aus Berlin und tief verwurzelt mit der freien Tanzszene der Funk- und HipHop-Kultur der Stadt und darüber hinaus. Sie nimmt an nationalen und internationalen Battles teil, organisiert Trainings und Veranstaltungen, unterrichtet bereits seit 2011 in verschiedenen Formaten und macht Tanztheater, sowohl als Choreografin als auch als Tänzerin. Sie ist außerdem Teil des Tanz-Kollektivs „Walashé“ und Begründerin und Mitorganisatorin der „FLINT*A-Session“ in Berlin.

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung über folgende Kontaktmöglichkeiten:
Insta: @autoscoooter
E-Mail: workingclassdances@systemli.org
Telefon und WhatsApp: 0151 56149108

📸 © Gerd Danigel, www.gerd-danigel.de

Details

Datum:
1. September 2023
Zeit:
17:00–20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://www.instagram.com/autoscoooter/
Parkplatz Berolinastraße 22
10178 Berlin

HIGH & DRY

24. August 2023 | 19:00 22:00

HIGH & DRY is a performative art event in which different artists share their experiences of the phenomenon of the heat, the fascination of the desert, dryness, heat delirium, self-isolation and self reconnection and the desire for a rain shower.

Details

Datum:
24. August 2023
Zeit:
19:00–22:00
Eintritt:
5 – 10
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,
Webseite:
https://www.facebook.com/events/246516881560008?ref=newsfeed
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

Sculpting Inside

Sculpting Inside ist eine hybride Performance in sechs Teilen von Aleks Slota und Florian Feigl. Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit ist ihr Interesse an Black Metal, Bildern von Caspar David Friedrich und Landschaft.

13. September 2023 | 17:00 22:00

Sculpting Inside ist eine hybride Performance in sechs Teilen von Aleks Slota und Florian Feigl. Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit ist ihr Interesse an Black Metal, Bildern von Caspar David Friedrich und Landschaft. Naturphänomene, Noise und Nebel sind Impulse und thematische Referenzen der Performances, Installationen, Soundpieces und Videoarbeiten. Während sechs Wochen entstehen Performances an drei unterschiedlichen Orten. In jeder Präsentation aktivieren Slota und Feigl ihre Arbeiten mit jeweils unterschiedlichen Bands und Musiker*innen. Jede Präsentation ist singulär – ein Teil von sechs, die gemeinsam Sculpting Inside sind.

Ab 17.00 öffnet die Ausstellung mit minimalen Performances, Installationen und Soundpieces, die sich zu einer stärker konturierten Sequenz ab 20.00 steigert. Aleks Slota und Florian Feigl arbeiten für Sculpting Inside zusammen mit der bildenden Künstlerin Hanna Kritten und dem Videokünstler Christopher Hewitt.

Während der Performances kann es Sequenzen mit sehr lauten Sounds und sehr lauter Musik geben (Gehörschutz/Ohropax gibt es vor Ort) und Sequenzen mit stroboskopischen Lichteffekten geben.

Featuring Lars Ennsen, Rob Fisk, Felix Müller-Wrobel

Sculpting Inside is a six part hybrid performance work by Aleks Slota and Florian Feigl. Points of departure are their shared interests in nature & landscape, paintings by Caspar David Friedrich, and black metal. The live performances, installation works, sound pieces, and video works engage with forces of nature, noise, and darkness. Over a period of six weeks the durational presentations travel through three different venues each time featuring different bands and musicians whose performances are interwoven with the work of Slota and Feigl. Each presentation is singular – one fragment out of six celebrating the unique encounter of creative forces.

Audiences are invited to a full on experience of installation works, minimal performances, and soundpieces starting at 5 pm and ramping up to a more tightly knit environment from 8 pm on. Aleks Slota and Florian Feigl collaborate for Sculpting Inside with visual artist Hanna Kritten and video artist Christopher Hewitt.

Performances possibly include sequences of very loud sound and music (ear protection will be provided) and sequences with stroboscopic light effects.

Details

Datum:
13. September 2023
Zeit:
17:00–22:00
Eintritt:
12 – 18
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Webseite:
https://sculptinginside.com/

Veranstalter

Aleks Slota & Florian Feigl
Telefon
015756607340
E-Mail
aslota@gmail.com
Webseite
Veranstalter-Website anzeigen
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland