WORKSHOP: NACHHALTIGER KONSUM UND UMGANG MIT KLEIDUNG

Dieser methodische Workshop zur Wissensvermittlung wendet sich an Lehrende, Erziehende und Workshop-Leitende. Inhalt sind  Hintergrundwissen zu Modetextilien und nachhaltigem Handeln, sowie Methoden, wie die Fakten spielerisch, diskursiv und experimentell gemacht werden können.

14. Juli | 12:00 16:30

Dieser methodische Workshop zur Wissensvermittlung wendet sich an Lehrende, Erziehende und Workshop-Leitende. Inhalt sind  Hintergrundwissen zu Modetextilien und nachhaltigem Handeln, sowie Methoden, wie die Fakten spielerisch, diskursiv und experimentell gemacht werden können.

Der Workshop dauert 4 bis 5 Stunden und findet in der Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM) statt.

Anmeldung: fetzenundflicken@kostuemkollektiv.de

 

Details

Datum:
14. Juli
Zeit:
12:00–16:30
Eintritt:
20 – 60
Serien:
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://kostuemkollektiv.de/werkstatt/

Veranstalter

Kostümkollektiv e.V.
Berolinastraße
10178 Berlin

WORKSHOP: NACHHALTIGER KONSUM UND UMGANG MIT KLEIDUNG

Dieser methodische Workshop zur Wissensvermittlung wendet sich an Lehrende, Erziehende und Workshop-Leitende. Inhalt sind  Hintergrundwissen zu Modetextilien und nachhaltigem Handeln, sowie Methoden, wie die Fakten spielerisch, diskursiv und experimentell gemacht werden können.

14. Juli | 12:00 16:30

Dieser methodische Workshop zur Wissensvermittlung wendet sich an Lehrende, Erziehende und Workshop-Leitende. Inhalt sind  Hintergrundwissen zu Modetextilien und nachhaltigem Handeln, sowie Methoden, wie die Fakten spielerisch, diskursiv und experimentell gemacht werden können.
Der Workshop dauert 4 bis 5 Stunden und findet in der Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM) statt.
Anmeldung: fetzenundflicken@kostuemkollektiv.de

Details

Datum:
14. Juli
Zeit:
12:00–16:30
Eintritt:
20 – 60
Serien:
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://kostuemkollektiv.de/werkstatt/

Veranstalter

Kostümkollektiv e.V.
Berolinastraße
10178 Berlin

INTIKUREN: Paths & Perspectives. Cooking Workshop

„INTIKUREN: Paths & Perspectives“ is being developed as part of the Sustainable Food Cultures Week at @tu_berlin from June 7th to 10th in the space of @comakingmatters at @HausderStatistik.

8. Juni | 16:00


What can a table hold? How many banquets, conversations, declarations, and armistices have taken place – or been savored – at the tables of the world!

Another fascinating aspect of tables and their settings is the senses they stimulate. Long conversations that begin with the preparation of the food and end in a long – and fortunately still permitted – #sobremesa, where each sense: sight, touch, smell, taste, hearing, is stimulated.

This is the recipe that INTIKUREN has developed since its pandemic beginnings in 2020. In an act of rebellion against social and culinary disconnection, we began cooking for family and friends during the first window of restriction-free Berlin summer. These events, each with their unique character, were called volumes.

Today, as part of #VOLUME10 of Intikuren, we propose a journey through the paths explored by each volume over these almost four years, while seeking to strengthen our proposal in these turbulent times.

„INTIKUREN: Paths & Perspectives“ is being developed as part of the Sustainable Food Cultures Week at @tu_berlin from June 7th to 10th in the space of @comakingmatters at @HausderStatistik.

General Program:

07.06.24 | 20:00 Music with TXAP,  Dj Quien & catchmegrooving
08.06.24 | 16:00 Cooking Workshop: die Reise des Sebiche 
09.06.24 | 11:00 Brunch & Film Screening: La Memoria de la Primera Lucha de la Balanza

Details

Datum:
8. Juni
Zeit:
16:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Co-Making Matters
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

INTIKUREN: Paths & Perspectives. Cooking Workshop

„INTIKUREN: Paths & Perspectives“ is being developed as part of the Sustainable Food Cultures Week at @tu_berlin from June 7th to 10th in the space of @comakingmatters at @HausderStatistik.

7. Juni | 16:00 19:00


What can a table hold? How many banquets, conversations, declarations, and armistices have taken place – or been savored – at the tables of the world!

Another fascinating aspect of tables and their settings is the senses they stimulate. Long conversations that begin with the preparation of the food and end in a long – and fortunately still permitted – #sobremesa, where each sense: sight, touch, smell, taste, hearing, is stimulated.

This is the recipe that INTIKUREN has developed since its pandemic beginnings in 2020. In an act of rebellion against social and culinary disconnection, we began cooking for family and friends during the first window of restriction-free Berlin summer. These events, each with their unique character, were called volumes.

Today, as part of #VOLUME10 of Intikuren, we propose a journey through the paths explored by each volume over these almost four years, while seeking to strengthen our proposal in these turbulent times.

„INTIKUREN: Paths & Perspectives“ is being developed as part of the Sustainable Food Cultures Week at @tu_berlin from June 7th to 10th in the space of @comakingmatters at @HausderStatistik.

General Program:

07.06.24 | 20:00 Music with TXAP,  Dj Quien & catchmegrooving
08.06.24 | 16:00 Cooking Workshop: die Reise des Sebiche 
09.06.24 | 11:00 Brunch & Film Screening: La Memoria de la Primera Lucha de la Balanza

Details

Datum:
7. Juni
Zeit:
16:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Co-Making Matters
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

Das Spiel um die große Platte

Gemeinsam Fans der eigenen Stadt werden! In einem Miteinander von Pioniernutzer:innen, neuen Spieler:innen, Jung und Alt, gestalten wir gemeinsam ein Stück unserer Stadt. Aktuelle Nutzer*innen des Räume des Haus der Statistik präsentieren ihre Arbeiten und laden zu Workshops ein. Am Abend singt der Chor der Statistik. Außerdem gibt es leckeres Essen und Getränke vor Ort. Kommt vorbei und spielt mit beim Spiel um die großen Platte.

3. Juli | 14:00 22:00


Die Stadt gemeinsam bespielen. Gemeinsam Fans der eigenen Stadt werden! In einem Miteinander von Pioniernutzer:innen, neuen Spieler:innen, Jung und Alt, gestalten wir gemeinsam ein Stück unserer Stadt. Aktuelle Nutzer*innen des Räume des Haus der Statistik präsentieren ihre Arbeiten und laden zu Workshops ein. Am Abend singt der Chor der Statistik. Außerdem gibt es leckeres Essen und Getränke vor Ort. Kommt vorbei und spielt mit beim Spiel um die großen Platte.

Führungen 
14:00 Uhr 
Führung durch das Haus der Statistik auf Deutsch und Englisch / Guided tour of the Haus der Statistik in German and English
ZUsammenKUNFT Berlin eG
Anmeldung per E-Mail an werkstatt@hausderstatistik.org, die Anzahl der Plätze für die Führungen ist begrenzt

Programm ab 16:00 Uhr

Otto, Wald 
16:00–18:00 Uhr 
FOOTNOTES Walk with Co-Making Matters, ReRouting and their guest Mozh Dinini
Co-Making Matters
Atelierflächen in der Stadt sind oft schwer zugänglich und unbezahlbar, was Künstler in Angst vor steigenden Mieten versetzt. Spaziergänge können als Erweiterung des Ateliers dienen, indem sie Raum für Ideen und Pausen bieten. Was wäre, wenn die Straßen zum Atelier und leere Räume zu Orten des Nachdenkens würden?Seit November 2023 kombinieren Co-Making Matters und ReRouting ihre Interessen an geteilten Räumen und Spaziergängen in Spaziergangsresidenzen im Haus der Statistik. FOOTNOTES ist eine Serie von Spaziergängen, bei denen ehemalige Residenzkünstler ihre Praktiken teilen. Beim Ko-Markt stellen Viviane Tabach von Co-Making Matters und Clementine Butler-Gallie von ReRouting das Format vor, begleitet von Mozh Dinani, die ihre Residenzerfahrungen teilt.

Otto, Co-Making Matters Container 
16:00–18:00 Uhr
Cicadas Rhyme Game
@Co-Making Matters
Project by Annalisa Zegna, Bianca Maria Fasiolo and Linda Vigiani
Cicadas Rhyme is an improvisation game based on non-verbal communication.
Each participant is asked to create visual compositions from everyday objects that are similar in colour, shape and arrangement in space, with the aim of forming a kind of visual rhyme. This dialogue of forms develops through a process of observation that gradually leads to a common visual agreement.
Cicadas Rhyme is a game and a collective exercise designed to encourage active listening and non-verbal dialogue between visitors to the market. The game aims to offer the possibility of making art in a collaborative process with small objects and materials found in the neighbourhood: it proposes an alternative way of interacting with each other and sharing individual sensations.
The game will be played in several short rounds throughout the duration of the market in order to reach the widest possible audience. The game is suitable for different age groups and both children and adults can participate and play together. Participation is free of charge.

Otto, Bookshop Container
16:00–20:00 Uhr
Ausstellung 
Aba Bookshop
Im Rahmen des Ko-Marktes werden im Bookstop-Container aktuelle Recherchematerialien, Texte und Bücher aus den Projekten der Residents von Air Berlin Alexanderplatz gezeigt. Die Sammlung gibt Einblicke in die Themen des Residency-Programms und verknüpft die einzelnen Arbeiten miteinander. Vor Ort können die Besucher*innen eigene Reproduktionen der Texte mit einer Siebdruckvorlage erstellen und sich einen persönlichen Leseapparat zusammenstellen. Mit Beiträgen von Annette Behrens, Celine Aernoudt, Damien Juillard und Roman Karrer. 

HdM
16:00–19:00 Uhr 
Wer wird EM-ZeroWaste-Meister:in?
Cosum.de / Leila Leihladen.
From Trash to Treasure. Werde ZeroHero und spiele dich durch knallharte Aufgaben. Vom Quiz über das Müll-Torwandschießen auf unserer Tauschbox bis zur Repair-Care-Tour durch das HdM. Komm und gewinne den (re-)cup! 

HdM
16:00–20:00 Uhr
im Abseits
moritz wermelskirch

HdM mrtz-Forschungswerkstatt
Eine begeh- und bespielbare Installation in der mrtz-Forschungswerkstatt.
Geh durch das Tor und erlebe miniaturisierte kollaborative Installationen, Nonsensmaschinen, kommunikative Spiele, inszenierte Sammlung, überraschende Ursache-Wirkung-Demonstrationen.

Otto
16:00–19:00 Uhr
Kaffee Karacho 
Alumninetzwerk der Urbanen Liga
Mit Karacho in eine andere Liga! 
Das Hauptstadstudio der Urbanen Liga öffnet seine Türen. Das Bündnis junger Stadtmacher:innen lädt zum Coffee Talk und Stöbern durch Werkzeuge, Visionen und Texte für die ko-produzierte Stadt von Morgen – (Koffein)Kick inklusive!  


Otto, Konferenz 
16:00 – 19:00 Uhr 
Mein Ball, der hat sechs Ecken – und Fünfecke hat er auch!
Kostümkollektiv e.V.  
Aus 20 Sechs- und 12 Fünfecken nähen wir einen weichen Ball. In dieser Technik können aber auch andere geometrische Körper oder Zweidimensionales, wie etwa Patchworkdecken im Wabenmuster hergestellt werden. Unser Material sind Wollfilz-Reste, die bei der Herstellung in der Fabrik abgefallen sind. Der Ball wird mit Wolle gefüllt, aber auch Synthetik oder Körner wären möglich. Energiesparsam wird mit der Hand genäht.

Otto, Prozessbüro 
16:00–19:00 Uhr 
Upcycling von Trikots & Kleidung
Merijaan
Du hast ein altes Trikot zu Hause, dass du nicht mehr nutzt? Dann komm zu unserem Workshop und peppe es mit Accessoires aus recyceltem Plastik auf! Alternativ kannst du gerne auch Shirts oder andere Kleidung mitbringen, die du verschönern möchtest. Die Plastikperlen schmelzen wir zusammen vor Ort ein.

Karla
16:00–20:00 Uhr
Das Team gewinnt – Kooperationsparcour
Compango e.V.
Lass mit der selbstgebauten Teamwippe die Sonne aufsteigen, mache eine aufsehenerregende Kurz-Tour mit dem aus Alträdern geschweissten 10+1 Personen Raupenrad über den Alex, löse 11 Fragen im Team über Ökologie und Ukraine – und gewinne ein typischen ukrainisches Essen (Wareniki oder Borschtsch) oder verziere wahlweise ein Kleidungsstück künstlerisch mit einem Lavendeldruck. Wir sind solidarisch für ein Endspiel Deutschland – Ukraine das mit einer Doppelweltmeisterschaft der Demokratie endet. 

Otto
16:00–17:30 Uhr 
MOVE YOUR SHOES interdisziplinäre TANZJAM
die elektroschuhe
Fußball: Beherrschung von Raum und Zeit, Partnern und Kontrahenten, Stimmungen und Taktiken. Strategien werden zurechtgelegt, körperliche Höchstleistungen vollbracht. Es geht um Sieg und Niederlage. UND: Es geht um die Kontrolle eines Gegenstands. Fast wie:
Tanz: Beherrschung von Raum und Zeit, Partnern und Musik, Stimmungen und Szenen. Strategien werden zurechtgelegt, körperliche Höchstleistungen vollbracht. Es geht um Kontrolle und Freiheit. UND MIT DABEI: ein Gegenstand der kontrolliert werden will.

Otto, Wald 
16:00–22:00 Uhr
Gespräche auf dem Rasen
Burner embassy
Gespräche auf dem Rasen“ ist eine zweiteilige Videoinstallation, die Menschen dazu einlädt, miteinander ins Gespräch zu kommen. An zwei Orten am Haus der Statistik befindet sich jeweils ein Stück Kunstrasen mit gemütlichen Stühlen und einem halben Tisch.
Setzt euch hin, schaut über den „Tischrand“ hinweg und lasst die Gespräche fließen!

Freifunk/ HdM
18:00–20:00 Uhr
Vom Bettenlattenrost zum Gummibeil
Lukas Rosier / Mitkunstzentrale

Otto, Konserve 
18:00–19:00 Uhr 
The Value of a M2: Talk with the architects and artists Gloria Jurado and Samuel Perea-Díaz about their practices
Co-Making Matters
Die Berliner Künstler Gloria Jurado und Samuel Perea-Díaz präsentieren ihre Arbeiten im Container von Co-Making Matters im Haus der Statistik. Ihr kollaboratives Projekt, eine ortsspezifische Installation, untersucht die Auswirkungen globaler Themen wie Klimakrise und Überproduktion auf lokaler Ebene. Dabei thematisieren sie Immobilienspekulation und den heutigen Wert des Landes.Wie resoniert der Wert des Quadratmeters mit den Komplexitäten der Berliner Bodenschuld, spekulativen Strategien, Gentrifizierungsdynamiken und der Klimakrise? Ihre Zusammenarbeit lädt Besucher ein, über diese verflochtenen Themen nachzudenken.


Otto, Halle 
18:00–20:30 Uhr 
Chorfestival Nummer 2
Diesmal dabei sind: Doreen Kutzke aka Kutzkelina 
Kaufhallenchor mit Katharina Kollmann aka Nichtseattle 

Chor der Statistik mit Bernadette la Hengst 


Otto, Halle
21:00–22:00 Uhr
Kino: Solid City, Teil 1
Filmvorführung: SOLD CITY – Wenn Wohnen zur Ware wird. Teil 1 – Eigentum vor Menschenrecht?, ein Film von Leslie Franke und Herdolor Lorenz 

Otto, Konserve 
21:00-22:00 Uhr
Konzert:Future3 
Future3 ist ein lebendiges Trio aus Berlin, das komplexe Jazzharmonien, mitreißende Hip-Hop-Grooves und futuristische Synthesizer zu einer einzigartigen Klanglandschaft vereint. Es besteht aus Irina van der Plas, einer klassisch ausgebildeten Jazzpianistin und Synth-Spielerin, Rodrigo Ambrogio, einem groove-orientierten Schlagzeuger, und Miguel Couto, einem Jazz-Funk-Bassisten. Future3 erschafft eine Klangreise, die traditionelle Genres überwindet.
@ future3

Das Haus der Statistik ist Programmpartner*in des FUSSBALLKULTURSOMMERS Berlin 2024

Details

Datum:
3. Juli
Zeit:
14:00–22:00
Veranstaltungskategorien:
, , , , , ,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstalter

ZUsammenKUNFT Berlin eG (ZKB)
E-Mail
werkstatt@hausderstatistik.org
Webseite
Veranstalter-Website anzeigen
Karl-Marx-Allee 1
10178 Berlin Deutschland

KO-MARKT November

Auch im Winter öffnet das Haus der Statistik seine Türen und lädt zum KO-Markt ein.

9. November | 14:00 20:00

Winter Ko-Markt

Auch im Winter öffnet das Haus der Statistik seine Türen und lädt zum KO-Markt ein. KO steht für Kooperation, der Markt ist ein Ort des Zusammentreffens und des Austauschs. An diesem Tag der offenen Tür treffen Nachbar:innen sowie Besucher:innen auf die Akteur:innen der Pionierprojekte. 2024 findet der Ko-Markt insgesamt dreimal statt. So wird auch dieses Jahr der Rahmen geschaffen, um sich kennenzulernen, in den Austausch zu treten und in persönlichen Gesprächen mehr über das entstehende Quartier am Haus der Statistik zu erfahren.

Unter anderem erwarten euch Musik, kreative Workshops, Ausstellungen und leckeres Essen vor Ort. 

Programm tba

Führung durch das Haus der Statistik auf Deutsch und Englisch / Guided tour of the Haus der Statistik in German and English. Anmeldung per E-Mail an werkstatt@hausderstatistik.org, die Anzahl der Plätze für die Führungen ist begrenzt.

Details

Datum:
9. November
Zeit:
14:00–20:00
Veranstaltungskategorien:
, , , , , ,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstalter

ZUsammenKUNFT Berlin eG (ZKB)
E-Mail
werkstatt@hausderstatistik.org
Webseite
Veranstalter-Website anzeigen
Karl-Marx-Allee 1
10178 Berlin Deutschland

KO-MARKT September

Zum Ende des Sommers öffnet das Haus der Statistik erneut seine Türen und lädt zum KO-Markt ein. KO steht für Kooperation, der Markt ist ein Ort des Zusammentreffens und des Austauschs.

7. September | 14:00 22:00

Zum Ende des Sommers öffnet das Haus der Statistik erneut seine Türen und lädt zum KO-Markt ein. KO steht für Kooperation, der Markt ist ein Ort des Zusammentreffens und des Austauschs. An diesem Tag der offenen Tür treffen Nachbar:innen sowie Besucher:innen auf die Akteur:innen der Pionierprojekte. 2024 findet der Ko-Markt insgesamt dreimal statt. So wird auch dieses Jahr der Rahmen geschaffen, um sich kennenzulernen, in den Austausch zu treten und in persönlichen Gesprächen mehr über das entstehende Quartier am Haus der Statistik zu erfahren.

Unter anderem erwarten euch Musik, kreative Workshops, Ausstellungen und leckeres Essen vor Ort. 

Programm tba

Führung durch das Haus der Statistik auf Deutsch und Englisch / Guided tour of the Haus der Statistik in German and English

Anmeldung per E-Mail an werkstatt@hausderstatistik.org, die Anzahl der Plätze für die Führungen ist begrenzt.

Details

Datum:
7. September
Zeit:
14:00–22:00
Veranstaltungskategorien:
, , , , , ,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstalter

ZUsammenKUNFT Berlin eG (ZKB)
E-Mail
werkstatt@hausderstatistik.org
Webseite
Veranstalter-Website anzeigen
Karl-Marx-Allee 1
10178 Berlin Deutschland

WeTrain: Sichere und inklusive Lernorte für Frauen*

Potentiale einer kollaborativen Stadtentwicklung. Welche Akteure, Inhalte und Formate brauchen wir, um sichere und inklusive Lernorte für Frauen* zu schaffen? Diese und andere Fragen diskutieren wir im dritten Multiplikator*innen-Workshop des Projekts WeTrain am 12. Juni von 12:00 bis 16:30 Uhr im Haus der Statistik in OTTO, Otto-Braun-Straße 70-72, 10178 Berlin.  

12. Juni | 12:00 16:30

Potentiale einer kollaborativen Stadtentwicklung. Welche Akteure, Inhalte und Formate brauchen wir, um sichere und inklusive Lernorte für Frauen* zu schaffen? Diese und andere Fragen diskutieren wir im dritten Multiplikator*innen-Workshop des Projekts WeTrain am 12. Juni von 12:00 bis 16:30 Uhr im Haus der Statistik in OTTO, Otto-Braun-Straße 70-72, 10178 Berlin.  

Der Fokus des Workshops liegt darauf, Bildungseinrichtungen und -träger dafür zu sensibilisieren, welche räumlichen Strukturen und Kompetenzen für den Aufbau sicherer und inklusive Lernorte für Frauen* erforderlich sind: Was ist ein frauen*gerechter, sicherer und inklusiver Lernort auf der Ebene des Gebäudes? Welche Rolle spielen der Freiraum, das Quartier, die Erreichbarkeit? 

Im Workshop geht es um Kompetenzbildung zu gendergerechter Planung solcher Orte, aber auch um demokratische, kollaborative Prozesse in der Stadtentwicklung: Wie können Frauen*  Wissen und eigene Erfahrungen in die Planung solcher Lernorte einbringen? Und wie kann das Wissen um sichere, inklusive Lernorte für Frauen* auch zum Gegenstand von Bildungsangeboten für Frauen* werden? Was tragen feministisch orientierte (Bildungs-)Ansätze der Urbanen Praxis dazu schon bei und wie tun sie das? Welche Formate/Orte nutzen sie, um Frauen* in ihrer Vielfalt mit ihrem Alltags- und Expertinnen*-Wissen in eine kollaborative Produktion solcher Orte einzubeziehen? Welche Erfahrungen habe alle Beteiligten mit partizipativen Lernformaten und Peer Learning mit Frauen* als Expertinnen* in diesem Kontext?

Wir bringen Träger der Erwachsenenbildung für Frauen* und Akteure der Urbanen Praxis in einen Dialog, um die Handlungsfelder Nachhaltigkeit, Bildung  und Empowerment zielgerichtet miteinander zu verknüpfen.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Anmeldung per E-Mail an kommunikation@hausderstatistik.org (Bitte geben Sie an, ob Sie vor Ort oder online teilnehmen werden).

Programm: 

12:00-13:00 gemeinsames Mittagessen 
13:00-13:30 Willkommen und Begrüßung

13:30-14:00 
Input 1. Reality follows forms: genderspezifisches Arbeiten an der S27 zwischen Utopie und Ist-Zustand 
Vera Fritzsche, Schlesische 27

14:15-15:15 Kapazitätsaufbau für frauen*gerechte Lern-Orte: effiziente Strategien für räumliche Strukturen
Input 1. Sichere und inklusive Lernorte für Frauen: Potentiale gendergerechter Planung 
Dr. Christiane Droste, ZUsammenKUNFT Berlin e.G./UP19
Input 2. „Lernlandschaften in der Urbanen Praxis: queer commons als FLINTA gerechte Lernorte“ 
Dorothee Halbrock, UVM Hamburg
Im Dialog:  Das Haus der Statistik: Ein Frauen(FLINTA*) gerechter Lernort? 
Sabine Kroner, Berlin Mondiale/AndersMachen e.G.
 
15:15-16:00 Arbeitsgruppen
Gruppe 1. Partizipatives Lernen/Demokratielernen für Frauen*/FLINTA* in der Urbanen Praxis    
Franziska Dehm, UVM 
Gruppe 2. Lernorte für FLINTA*: Welche Strategien gibt es für sichere und inklusive Orte? 
Anna Maria Oelkers, RuT 
Gruppe 3. Die Rolle des Raums und der Repräsentation von Frauen*/Mädchen* im Stadtraum für gendergerechte Erwachsenenbildung 
Sandra Maria Fanroth, Agentur für Weltrettung
Gruppe 4. Mädchen*bildung für die Ko-Produktion von Stadt: Welche Inhalte, welche Formate? 
Ana Rodriguez Bibiscus, fem_arc

16:00-16:30 Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen /Abschlussrunde

Mehr zum Erasmus+ Projekt WeTrain:

Der Multiplikator*innen-Workshop (Multiplier Event) ist ein Meilenstein im Rahmen von WeTrain. Ziel des Projekts ist es, Bildungsangebote zu schaffen, die sich an die Lebenswirklichkeit von Frauen* anpassen und somit nicht nur ihre Bildungsmöglichkeiten verbessern, sondern auch Benachteiligung abbauen und die Stärkung von Empowerment und Resilienz der Teilnehmerinnen* fördern.

Die Erkenntnisse zu Konzepten und Formaten der Erwachsenenbildung aus dem ERASMUS-Projekt „WeTrain“ sowie die im Projekt entwickelten Bildungsangebote, Vorschläge zum Capacity Building und  Strategien zum Empowerment von Frauen sollen einem breiteren Akteurskreis, vor allem Multiplikator*innen für Frauen*bildungsarbeit zugänglich gemacht werden. Diese sollen zur eigenen Nutzung der in WeTrain entwickelten Lernangebote und der weiteren Verbreitung dieser Lernangebote motiviert werden. 

Das Projekt WeTrain wird von der Europäischen Union kofinanziert. Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, welcher nur die Ansichten der Verfasser wiedergibt, und die Kommission kann nicht für eine etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.

Der Begriff Frauen* wird verwendet, um verschiedene Identitäten einzuschließen, die sich mit weiblichen Erfahrungen identifizieren. Es geht nicht nur um cisgender Frauen, sondern auch um trans*Frauen, intergeschlechtliche Personen, nicht-binäre Menschen und andere, die sich teilweise oder vollständig als Frauen identifizieren. Gleichzeitig verweist das * hier auch auf die Inklusion/repräsentation anderer Merkmale von Diversität, wie kulturelle Identität, Hautfarbe, religiöse Praxis. 

Details

Datum:
12. Juni
Zeit:
12:00–16:30
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
,
Otto-Braun-Straße 72
10178 Berlin Deutschland

WeTrain: Sichere und inklusive Lernorte für Frauen*

Potentiale einer kollaborativen Stadtentwicklung. Welche Akteure, Inhalte und Formate brauchen wir, um sichere und inklusive Lernorte für Frauen* zu schaffen?

Diese und andere Fragen diskutieren wir im dritten Multiplikator*innen-Workshop des Projekts WeTrain am 12. Juni von 12:00 bis 16:30 Uhr im Haus der Statistik in OTTO, Otto-Braun-Straße 70-72, 10178 Berlin.   

Der Fokus des Workshops liegt darauf, Bildungseinrichtungen und -träger dafür zu sensibilisieren, welche räumlichen Strukturen und Kompetenzen für den Aufbau sicherer und inklusive Lernorte für Frauen* erforderlich sind: Was ist ein frauen*gerechter, sicherer und inklusiver Lernort auf der Ebene des Gebäudes? Welche Rolle spielen der Freiraum, das Quartier, die Erreichbarkeit? 

Im Workshop geht es um Kompetenzbildung zu gendergerechter Planung solcher Orte, aber auch um demokratische, kollaborative Prozesse in der Stadtentwicklung: Wie können Frauen*  Wissen und eigene Erfahrungen in die Planung solcher Lernorte einbringen? Und wie kann das Wissen um sichere, inklusive Lernorte für Frauen* auch zum Gegenstand von Bildungsangeboten für Frauen* werden? Was tragen feministisch orientierte (Bildungs-)Ansätze der Urbanen Praxis dazu schon bei und wie tun sie das? Welche Formate/Orte nutzen sie, um Frauen* in ihrer Vielfalt mit ihrem Alltags- und Expertinnen*-Wissen in eine kollaborative Produktion solcher Orte einzubeziehen? Welche Erfahrungen habe alle Beteiligten mit partizipativen Lernformaten und Peer Learning mit Frauen* als Expertinnen* in diesem Kontext?

Wir bringen Träger der Erwachsenenbildung für Frauen* und Akteure der Urbanen Praxis in einen Dialog, um die Handlungsfelder Nachhaltigkeit, Bildung  und Empowerment zielgerichtet miteinander zu verknüpfen.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Anmeldung per E-Mail an kommunikation@hausderstatistik.org (Bitte geben Sie an, ob Sie vor Ort oder online teilnehmen werden).

Programm: 

12:00-13:00 gemeinsames Mittagessen 
13:00-13:30 Willkommen und Begrüßung

13:30-14:00 
Input 1. Reality follows forms: genderspezifisches Arbeiten an der S27 zwischen Utopie und Ist-Zustand 
Vera Fritzsche, Schlesische 27

14:15-15:15 Kapazitätsaufbau für frauen*gerechte Lern-Orte: effiziente Strategien für räumliche Strukturen
Input 1. Sichere und inklusive Lernorte für Frauen: Potentiale gendergerechter Planung 
Dr. Christiane Droste, ZUsammenKUNFT Berlin e.G./UP19
Input 2. „Lernlandschaften in der Urbanen Praxis: queer commons als FLINTA gerechte Lernorte“ 
Dorothee Halbrock, UVM Hamburg
Im Dialog:  Das Haus der Statistik: Ein Frauen(FLINTA*) gerechter Lernort? 
Sabine Kroner, Berlin Mondiale/AndersMachen e.G.
 
15:15-16:00 Arbeitsgruppen
Gruppe 1. Partizipatives Lernen/Demokratielernen für Frauen*/FLINTA* in der Urbanen Praxis    
Franziska Dehm, UVM 
Gruppe 2. Lernorte für FLINTA*: Welche Strategien gibt es für sichere und inklusive Orte? 
Anna Maria Oelkers, RuT 
Gruppe 3. Die Rolle des Raums und der Repräsentation von Frauen*/Mädchen* im Stadtraum für gendergerechte Erwachsenenbildung 
Sandra Maria Fanroth, Agentur für Weltrettung
Gruppe 4. Mädchen*bildung für die Ko-Produktion von Stadt: Welche Inhalte, welche Formate? 
Ana Rodriguez Bibiscus, fem_arc

16:00-16:30 Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen /Abschlussrunde

Mehr zum Erasmus+ Projekt WeTrain:

Der Multiplikator*innen-Workshop (Multiplier Event) ist ein Meilenstein im Rahmen von WeTrain. Ziel des Projekts ist es, Bildungsangebote zu schaffen, die sich an die Lebenswirklichkeit von Frauen* anpassen und somit nicht nur ihre Bildungsmöglichkeiten verbessern, sondern auch Benachteiligung abbauen und die Stärkung von Empowerment und Resilienz der Teilnehmerinnen* fördern.

Die Erkenntnisse zu Konzepten und Formaten der Erwachsenenbildung aus dem ERASMUS-Projekt „WeTrain“ sowie die im Projekt entwickelten Bildungsangebote, Vorschläge zum Capacity Building und  Strategien zum Empowerment von Frauen sollen einem breiteren Akteurskreis, vor allem Multiplikator*innen für Frauen*bildungsarbeit zugänglich gemacht werden. Diese sollen zur eigenen Nutzung der in WeTrain entwickelten Lernangebote und der weiteren Verbreitung dieser Lernangebote motiviert werden. 

Das Projekt WeTrain wird von der Europäischen Union kofinanziert. Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, welcher nur die Ansichten der Verfasser wiedergibt, und die Kommission kann nicht für eine etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.

Der Begriff Frauen* wird verwendet, um verschiedene Identitäten einzuschließen, die sich mit weiblichen Erfahrungen identifizieren. Es geht nicht nur um cisgender Frauen, sondern auch um trans*Frauen, intergeschlechtliche Personen, nicht-binäre Menschen und andere, die sich teilweise oder vollständig als Frauen identifizieren. Gleichzeitig verweist das * hier auch auf die Inklusion/repräsentation anderer Merkmale von Diversität, wie kulturelle Identität, Hautfarbe, religiöse Praxis. 

UPCYCLING WORKSHOP- PULLI / PULLUNDER  für Erwachsene von JIMMI WOW

In sechs Kursmodulen begleitet JIMMI WOW euch bei dem Prozess der Entstehung eures ganz persönlichen und individuellen Pullovers oder Pullunders aus Wolle und/oder Kaschmir, den ihr nach euren Wünschen und Vorstellungen aus mehreren abgelegten Kleidungsstücken zusammenstellt.

23. Mai | 18:30 20:30


In sechs Kursmodulen begleitet JIMMI WOW euch bei dem Prozess der Entstehung eures ganz persönlichen und individuellen Pullovers oder Pullunders aus Wolle und/oder Kaschmir, den ihr nach euren Wünschen und Vorstellungen aus mehreren abgelegten Kleidungsstücken zusammenstellt.
Vorkenntnisse im Nähen sind hilfreich, aber nicht erforderlich.

Wann: Donnerstags, 23. + 30. Mai + 06. + 13. + 20. Juni 2024 | jeweils 18:30 – 20:30 Uhr
Vortreffen: Freitag, 17. Mai 2024 | 16 Uhr
Weitere Infos + Anmeldung: JIMMI WOW
Kosten: 130 Euro zzgl. 10-20 Euro Materialkosten

Details

Datum:
23. Mai
Zeit:
8:00–17:00
Serien:
Veranstaltungskategorien:
, , , ,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Kostümkollektiv e.V.

KO-MARKT MAI

Nach der Winterpause starten wir mit dem ersten KO-Markt in den Sommer — 4. Mai 2024!

4. Mai | 14:00 22:00

Open House + Flohmarkt + Podiumsdiskussion

Nach der Winterpause starten wir mit dem ersten KO-Markt in den Sommer! KO steht für Kooperation, der Markt ist ein Ort des Zusammentreffens und des Austauschs. Am KO-Markt treffen Nachbar:innen sowie Besucher:innen auf die Akteur:innen der Pionierprojekte. 2024 findet der Ko-Markt insgesamt dreimal statt. So wird auch dieses Jahr der Rahmen geschaffen, um sich kennenzulernen, in den Austausch zu treten und in persönlichen Gesprächen mehr über das entstehende Quartier am Haus der Statistik zu erfahren.

Zum Auftakt des Jahres und anlässlich des bundesweiten Tages der Städtebauförderung wird das jährliche Podium mit den Hausleitungen der KOOP 5 stattfinden. Gemeinsam wird ein kritischer Rückblick und ein hoffnungsvoller Ausblick auf die Meilensteine des Modellprojektes geworfen.

Ko-Markt Termine im Überblick
  • Samstag, 04.05.
  • Freitag, 05.07. 
  • Samstag, 07.09.
Programm

Beginn um 14.30 Uhr
Führung durch das Haus der Statistik auf Deutsch und Englisch / Guided tour of the Haus der Statistik in German and English
ZUsammenKUNFT Berlin eG
Anmeldung per E-Mail an werkstatt@hausderstatistik.org, die Anzahl der Plätze für die Führungen ist begrenzt

OTTO

16:00 – 17:30 Uhr
Podiumsdiskussion der KOOP 5
KOOP 5


14:00 – 18:00 Uhr
Kuratierte Erdgeschosse am Haus der Statistik
NPS Ausstellung und Infostand

14:00 – 20:00 Uhr
WeTrain Multiplier Event
@baufachfrau_berlin_ev, ZUsammenKUNFT Berlin eG
Anmeldung unter: www.baufachfrau-berlin.de/wetrain-multiplier-event/

14:00 – 18:00 Uhr
Crafternoon
@burnerembassyberlin


16:00 – 18:00 Uhr
TANZ-JAM mit LIVE-MUSIK in der KONSERVE
@elektroschuhe

14:00 – 18:00 Uhr
Bookstop
@airberlinalexanderplatz

17:00 – 19:00 Uhr
Wonder Walk by Reversed Dances
@comakingmatters

18:00 – 20:00 Uhr
Chorfestival
@chorderstatistik

Autoscooter

14:00 – 18:00 Uhr
Flohmarkt

HdM

15:00 – 18:00 Uhr
Zero-Waste Bau- und Kreativmarkt
@kunst.stoffe


14:00 – 18:00 Uhr
Erichs Lampenladen – Upcycling Leuchten
mrtz-Forschungswerkstatt

11:00 – 14:00 Uhr
Saatgut- und Pflanzen-Schenkparty
Cosum & Leila Leihladen

Details

Datum:
4. Mai
Zeit:
14:00–22:00
Veranstaltungskategorien:
, , , , , ,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstalter

ZUsammenKUNFT Berlin eG (ZKB)
E-Mail
werkstatt@hausderstatistik.org
Webseite
Veranstalter-Website anzeigen
Karl-Marx-Allee 1
10178 Berlin Deutschland

KO-Markt / Tag der Städtebauförderung

Nach der Winterpause starten wir mit dem ersten KO-Markt in den Sommer — 4. Mai 2024!

04. Mai 2024
14:00 – 22:00 Uhr

Open House + Flohmarkt + Podiumsdiskussion

KO steht für Kooperation, der Markt ist ein Ort des Zusammentreffens und des Austauschs. Am KO-Markt treffen Nachbar:innen sowie Besucher:innen auf die Akteur:innen der Pionierprojekte. 2024 findet der Ko-Markt insgesamt dreimal statt. So wird auch dieses Jahr der Rahmen geschaffen, um sich kennenzulernen, in den Austausch zu treten und in persönlichen Gesprächen mehr über das entstehende Quartier am Haus der Statistik zu erfahren.

Zum Auftakt des Jahres und anlässlich des bundesweiten Tages der Städtebauförderung wird das jährliche Podium mit den Hausleitungen der KOOP 5 stattfinden. Gemeinsam wird ein kritischer Rückblick und ein hoffnungsvoller Ausblick auf die Meilensteine des Modellprojektes geworfen.

Ko-Markt Termine im Überblick
  • Samstag, 04.05.
  • Freitag, 05.07. 
  • Samstag, 07.09.
Programm

Beginn um 14.30 Uhr
Führung durch das Haus der Statistik auf Deutsch und Englisch / Guided tour of the Haus der Statistik in German and English
ZUsammenKUNFT Berlin eG
Anmeldung per E-Mail an werkstatt@hausderstatistik.org, die Anzahl der Plätze für die Führungen ist begrenzt

OTTO

16:00 – 17:30 Uhr
Podiumsdiskussion der KOOP 5
KOOP 5


14:00 – 18:00 Uhr
Kuratierte Erdgeschosse am Haus der Statistik
NPS Ausstellung und Infostand

14:00 – 20:00 Uhr
WeTrain Multiplier Event
@baufachfrau_berlin_ev, ZUsammenKUNFT Berlin eG
Anmeldung unter: www.baufachfrau-berlin.de/wetrain-multiplier-event/

14:00 – 18:00 Uhr
Crafternoon
@burnerembassyberlin


16:00 – 18:00 Uhr
TANZ-JAM mit LIVE-MUSIK in der KONSERVE
@elektroschuhe

14:00 – 18:00 Uhr
Bookstop
@airberlinalexanderplatz

17:00 – 19:00 Uhr
Wonder Walk by Reversed Dances
@comakingmatters

18:00 – 20:00 Uhr
Chorfestival
@chorderstatistik

Autoscooter

14:00 – 18:00 Uhr
Flohmarkt

HdM

15:00 – 18:00 Uhr
Zero-Waste Bau- und Kreativmarkt
@kunst.stoffe


14:00 – 18:00 Uhr
Erichs Lampenladen – Upcycling Leuchten
mrtz-Forschungswerkstatt

11:00 – 14:00 Uhr
Saatgut- und Pflanzen-Schenkparty
Cosum & Leila Leihladen