Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Amanda Piña: Frontera | Border

20. August | 20:00 22. August | 21:30

Amanda Piña Frontera | Border – A Living Monument EIne Veranstaltung von Tanz im August, präsentiert von HAU Hebbel am Ufer “Frontera | Border – A Living Monument” der mexikanisch-chilenisch-österreichischen Choreografin Amanda Piña ist inspiriert von einem Tanz, der an der Grenze zwischen den USA und Mexiko entstand. Dieser Tanz, der ursprünglich als Eroberungstanz von den Spaniern aufgeführt wurde, um den Sieg der Christen über die muslimischen Eroberer darzustellen, wandelte sich und wurde später als Widerstandsform gegen koloniale und neoliberale Mächte genutzt. In einer Choreografie, die Hip-Hop-Kultur, koloniale Erzählungen, indigene Praxen und Mystizismus verwebt, erinnert Piña uns daran, dass die Grenze nicht nur ein Strich auf einer Karte ist, sondern sich in manche Körper auch mehr einkerbt als in andere. “Frontera I Border – A Living Monument ist der vierte Teil von Amanda Piñas Projekt “Endangered Human Movements”. Die Performance “Frontera I Border – A Living Monument” wird von einer Ausstellung im Haus der Statistik begleitet, in der Videoarbeiten und Kostüme zu sehen sind, die im Rahmen ihrer Forschung für „Endangered Human Movements Vol. 4, Danza y Frontera” entstanden.

Die Ausstellung wird von 20. bis 22. August von 15 Uhr bis 23 Uhr zugänglich sein. Eintritt frei.

Details

Beginn:
20. August | 20:00
Ende:
22. August | 21:30
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://www.tanzimaugust.de/produktion/detail/amanda-pia-frontera

Veranstalter

Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, Produktion: nadaproductions. Koproduktion: Kunstenfestivaldesarts, Kiasma Museum of Contemporary Arts Finland, asphalt Festival Düsseldorf. Gefördert durch: Kulturabteilung der Stadt Wien. Unterstützt durch: Österreichisches Bundesministerium Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport, IV – Kunst und Kultur. Die Forschung des EHM Vol.4 Danza y Frontera wurde unterstützt von: Mexikanisches Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, Mexikanische Botschaft Wien, National School of Folkloric Dance of Mexico, INBA, National Institute of Fine Arts Mexico. In Kooperation mit dem Haus der Statistik.

Musterhaus (Autoscooter)

Parkplatz Berolinastraße 22
Berlin, 10178