Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Klolaborationsorgel – in Text und Ton

25. September | 18:00 20:00

Die Klolaborationsorgel ist ein Kollektivinstrument, das heißt es soll zusammen mit ca. 6 Menschen gespielt werden. Sie besteht aus 9 Toilettenschüsseln mit 3D gedruckten Orgelpfeifen, einer Pumpstation und einem Luftspeicher. Ein oder zwei Menschen sollten sich darum kümmern, dass Luft in den Speicher kommt. Damit die Orgelpfeifen möglich gleichmäßig Pfeifen können, sollte der Luftdruck möglichst stetig aufrecht erhalten werden.

Mit der Luft aus dem Luftspeicher werden dann die Kloschüsselorgelpfeiffen betrieben. Jede Kloschüssel hat eine Pfeife. Eine sog. Labialpfeife aus dem 3D Drucker mit einem passenden Abflussrohr. Die Klolaborationsorgel hat zwei unterschiedliche Kloschüsselpfeifen mit unterschiedlichen Spielweisen bei Stand-WCs und Wand-WCs. Daraus werden zum KlodeckelVibrationsPfeifen und DeckelRegulatorPfeifen. Beide werden auf unterschiedliche Weise gespielt. Bei KVPs werden die Pfeifen durch ein Schalterventil aktiviert und können so ohne weitere Betätigung dauerhaft hörbar gemacht werden. Die Klangfarbe kann durch Heben und Senken des Deckels variiert werden.

Die DRPs können durch Taster aktiviert werden, hier muss der Finger also auf der entsprechenden Taste liegen bleiben, damit ein Ton entsteht. Hier kann die Tonhöhe durch eintauchen verändert werden, so dass (nach dem prinzip der sog. gedackten Orgelpfeife) die Quinte des Pfeifentones, bzw. nach der jeweiligen Kloschüsseleintauchtiefe der entsprechend höheren Ton zu hören ist.

Idealweise wird jede Kloschüssel von einer Spielerin bedient! Die Orgel hat bei geöffneten Klodeckeln folgenden Tonvorrat: b / es‘ / f‘ /g‘ / b‘ / es‘‘ / f‘‘ / g‘‘ / b‘‘

Details

Datum:
25. September
Zeit:
18:00–20:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
www.selbstgebautemusik.de

Veranstalter

Selbstgebaute Musik