Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Logistik des Kapitals

2. Juli | 19:00 21:00

„Die Logistik und ihre Infrastruktur sind wesentliche Methoden, um die Logik des Kapitals in die Erdkruste einzugravieren.“

In den letzten Jahrzehnten hat eine enorme Umstrukturierung des Weltmarkts stattgefunden. Deren Rückgrat war und ist die Logistik. Ihr markantester Ausdruck ist der Standardcontainer, der über riesige Containerschiffe- und häfen verschifft, verteilt und just in time gestapelt wird. Die logistische Infrastruktur ist für die Verknüpfung kapitalistischer Produktion, Zirkulation und Distribution unerlässlich. Ihre Transportwege und Lieferketten umspannen den ganzen Globus. Es gibt heute kaum ein Produkt, welches nicht auf sie angewiesen ist.

Entsprechend nimmt die Logistik in Søren Maus Analyse „ökonomischer Macht im Kapitalismus“ eine zentrale Stellung ein. Sie exekutiert den „stummen Zwang“ der Kapitalakkumulation global, gleichzeitig ist sie wegen ihrer Zeitsensibilität extrem krisenanfällig. Das ist vielen erst durch Pandemie und blockierten Suezkanal bewusst geworden.

Wie die Logistik sich zu dem entwickelt hat, was sie heute ist, welche Rolle sie bei den Verheerungen des Klimas spielt und was ihre Anfälligkeit für Kämpfe gegen den Kapitalismus heute heißt, wollen wir gemeinsam mit Søren Mau diskutieren.

Søren Mau ist Postdoc und Mitglied im Redaktionsbeirat der Zeitschrift Historical Materalism und des Beirats der Dänischen Gesellschaft für Marxistische Studien. Sein Buch „Der Stumme Zwang“ (Stum tvang) ist letztes Jahr im Dietz Verlag erschienen.

Details

Datum:
2. Juli
Zeit:
19:00–21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://www.facebook.com/events/711784753212301/
Otto-Braun-Straße 72

10178 Berlin Deutschland