Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vernissage: Kontinuum

5. September 2020 | 18:00 20:00

„Das Leben ist wert, gelebt zu werden, sagt die Kunst“ , Friedrich Nietzsche

Als der syrische Künstler Barakat Arja dieses Zitat des Philosophen Friedrich Nietzsche entdeckte, fühlte auch er sich an die Kraft und Lebendigkeit der Kunst erinnert und entschied gemeinsam mit befreundeten syrischen Künstler:innen, eine Ausstellung in Berlin zu organisieren. Mit dieser ersten Ausstellung in Deutschland möchten die sieben Künstler:innen aus Syrien ihre Eindrücke und Erfahrungen anhand ihrer Kunstwerke darstellen und vermitteln. Die jeweils individuelle Erinnerung, Emotionalität, Vision und Perspektive auf das Leben waren dabei Inspiration für die Arbeit an den Werken aus den Bereichen der Bildhauerei und Malerei.

Am Haus der Statistik findet ebenfalls ein Transformationsprozess statt, der Besucher:innen dazu einlädt, sich mit der revitalisierenden Gestaltung und Aktivierung – in diesem Fall von jahrelang leerstehenden Gebäuden – auseinanderzusetzten. Die vier Maler:innen Barakat Arja, Marouan Alkarjousli, Ali Amam und Kifan Alkarjousli sowie die drei Bildhauer:innen Ahmad Fouad Shamma Suzann El-Abboud und Oula Soleman freuen sich vom Sonntag, 05.09.2020 bis zum Mittwoch, 15.09.2020 ihre Arbeiten in diesem Kontext ausstellen und der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Details

Datum:
5. September
Zeit:
18:00–20:00

Haus A (ehem. Apotheke)

Karl-Marx-Allee 1
Berlin, 10178