Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute
Ganztägig

Statistics on the Storefront

Haus B Otto-Braun-Straße 70, Berlin

How can art practice contribute to democratizing the flow of statistical information? In which ways can statistics become a tool to account for the non-yet-visible and the non-yet-quantifiable? After months of artistic research on critical data visualization, this exhibition deals with a topic much related with the location: Statistics.

Zero Waste Baumarkt – Materialexperimente

Haus der Materialisierung (Haus E) Berolinastraße 21, Berlin

Der Zero-Waste Bau- & Kreativmarkt von Kunst-Stoffe lädt zu Materialexperimenten während des Festival Monats ein. Während der Öffnungszeiten des Materialmarkts wird an diesem Termin eine Einführung in die Versiegelung und ein Oberflächenkurs von Holz stattfinden.

Zero Waste Baumarkt – Ausstellungen/ Rundgang

Im Rahmen des Festival Monats werden zu den KO- Markt Terminen bereits durch Workshops und in anderen Projekten realisierte Upcycling Produkte vor- und ausgestellt. Außerdem werden bei Rundgängen die Arbeit von Kunst-Stoffe sowie der Zero-Waste Baumarkt vorgestellt und näher erläutert.

CULTURAMA ON AIR

Werkhof

Culturama on Air: Die Radioshow vom Dach unseres roten Doppel Deckers. Für Musik und gute Gespräche sorgen unter anderem Electric Nippels. Auf unserem Plattenmarkt von Marla Records und Blindspot, könnt ihrt nach Vinyls stöbern. Kommt vobei es gibt lecker Sekt und gute Laune!

Laufend

Was hier war – Gerlachstraße 18-21

Haus der Materialisierung (Haus E) Berolinastraße 21, Berlin

Vor dem Zweiten Weltkrieg stand die Gerlachstraße 18-21 genau an dieser Stelle. Es war ein jüdisches Altersheim, das die Nazis als Sammellager nutzten, um Juden zu sammeln, bevor sie in Konzentrationslager verfrachtet wurden. Besuchen Sie uns im ECKraum und helfen Sie, diese Geschichte zu interpretieren.

DECON SOUND mit dem HAUS DER STATISTIK

Haus B Otto-Braun-Straße 70, Berlin

Hauptziel unseres Projekts ist es, die Kluft zwischen den nachbarschaftlichen Realitäten der Wohnsiedlung KMAII und der anstehenden Haus-der-Statistik zu überbrücken. Unser Format nutzt physische Objekte aus der Anwohnerschaft als Auslöser für einen Dialog. Die Gegenstände befördern Gespräche über Werte, Mikrogeschichten und kleine Geheimnisse.

KO-Markt RESILIENT

Beim KO-Markt am „Allesandersplatz“ geht es, im Gegensatz zum Alexanderplatz, um das Tauschen und Austauschen. Unterschiedliche Ressourcen werden gehandelt: Wissen, Ware & Emotion. Ökonomischer Profit spielt eine nebensächliche Rolle.

DIY – Beutel selber machen ohne nähen

Haus der Materialisierung (Haus E) Berolinastraße 21, Berlin

DIY Workshop - secondhand - preused - vintage Materialpool
Ohne zu nähen zauberst du für Beutel aus einem Tshirt oder Shirt: im TEXTILHAFEN - Paradies. Für einen Kilopreis kannst du Stoffe, Leder- und Wollsachen #Merino #Kaschmir - durchwühlen & deine Schätze finden & zum Workshop verwenden z.B. 4 Shirts für 4 € = 4 coole Beutel.

Gegenwartskunst und Anti-Schwarzer Rassismus

WERKSTATT Haus der Statistik Karl-Marx-Allee 1, Berlin

Ein Jahr nach dem Tod von George Floyd: Wo stehen wir hinsichtlich der Auseinandersetzung mit Anti-Schwarzem Rassismus?

20 internat. künstlerische Reaktionen (Anschauungsmaterial) werden am Ubuntus-Dialogtisch präsentiert und dienen als Grundlage für ein offenes Stadtgespräch. Eingeladen dazu ist auch Boaz Murinzi Murema, pol. Bildner und Aktivist.

ÜBER Urbane Praxis in 12+1 Berliner Projekten

Haus A (ehem. Apotheke) Karl-Marx-Allee 1, Berlin

ÜBER Urbane Praxis in 12+1 Berliner Projekten zeigt grundlegende Prinzipien und Qualitäten Urbaner Praxis in Berlin. Das Haus der Statistik nimmt hierin eine zentrale Stelle ein, denn dieses Modellprojekt wäre ohne die künstlerisch-kulturelle Methodik der Urbanen Praxis an einem so zentralen und historisch gewachsenen Ort nicht denkbar.

Ausstellung Modellprojekt Haus der Statistik

Haus A (ehem. Apotheke) Karl-Marx-Allee 1, Berlin

Die Ausstellung zeigt die Anfänge des Projekts, die städtebauliche Planung, die Mitwirkung und Pioniernutzung und gibt einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung.

Open Embassy

Haus D Otto-Braun-Straße 70/72, Berlin

Hallo Burner und andere interessierte Menschen, die jährliche Burning Man Kunstwoche in Nevada, USA steht (immer) vor der Tür. Da Bilder mehr zeigen als Worte, und diese Veranstaltung wirklich schwer zu erklären ist, wollen wir mit Dokumentarfilmen (mal Original, mal OmU) erste und letzte Fragen klären.

Bringt alles mit und teilt, was so einen Filmnachmittag angenehm macht! Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Ernährungswende & LebensMittelPunkte

Werkhof

Warum ist eine Ernährungswende notwendig? Was genau sind LebensMittelPunkte? Und ist Essen politisch? Über diese Fragen diskutieren wir gemeinsam mit Ludwig/BUND-Jugend, Timo/SirPlus und Karen/Initiative LebensMittelPunkte

Pop der Vielen am Allesandersplatz

Musterhaus (Autoscooter) Parkplatz Berolinastraße 22, Berlin

Ein diverses musikalisches Feuerwerk zwischen Autoscooter und Wüste. Vom dunklen Folk der Olivia Ma’Cor über Gitarrenpop von Anton Platzt, die mitreißende westafrikanischen Café Bamako bis zum Chor der Statistik mit utopischen Mitsing-Songs. Abschließend legt DJ Candice Electro-Funk auf, Stella Flatten zeigt ihre Fotos vom Chor der Statistik.

Workshop: Gemüse haltbar machen und einlegen

Wüste (Zwischenraum Haus D und HdM)

Workshop: Gegen die Lebensmittel-Verschwendung! - Gemüse haltbar machen und einlegen.

Das Real Junk Food Project Berlin zeigt uns, wie man leckere Pickles herstellt und Gemüse einfach durch Fermentation konserviert!

Der Workshop ist kostenlos, aber Spenden sind willkommen. Sie werden verwendet, um unser Projekt und den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung zu unterstützen.

Anmeldung vorab erforderlich unter:
realjunkfoodberlin@yahoo.com

Unsere Kartoffel

Werkhof

Lesung meiner Geschichte "Huayna Papa, der Ursprung der Kartoffel", basierend auf einem alten Andenmythos, gefolgt von einer kurzen Beschreibung, wie und wann die Kartoffel nach Deutschland und Berlin kam. Anschließend ein Kochworkshop zur Vermittlung einer traditionellen Art des Kartoffelkonsums in den peruanischen Anden.