Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute
Laufend

¡KINO, KAFFEE, KOMPOSTOL! Super 8 + Bioentwickeln

Haus B Otto-Braun-Straße 70, Berlin

In einem Workshop an zwei Wochenenden könnt ihr mit Dagie Brundert lernen, euer Super8-Filmmaterial selber zu entwickeln – biologisch abbaubar mit Waschsoda, Vitamin-C-Pulver und etwas Phenolhaltigem: Kaffee, Tee, Pflanzensaft, Vanille, Unkraut, Rotwein, Kaffee, Baumrinde, Chili, roten Früchten, Thymian, Bier, Blumen, Kartoffeln, schwarzem Tee, Whiskey und vielem mehr!

Offene Fahrradwerkstatt

Haus der Materialisierung (HdM) Berolinastraße, Berlin

Selbsthilfewerkstatt mit fachlicher Hilfestellung.

FETZEN&FLICKEN Offene Textilwerkstatt

Haus der Materialisierung (HdM) Berolinastraße, Berlin

Das Kostümkollektiv bietet im offenen Werkstattangebot FETZEN&FLICKEN Hilfe zur Selbsthilfe: ein Team von Schneider:innen berät Euch bei Reparatur-und Änderungsvorhaben, und führt in die Nutzung von Haushalt-über Industrie-bis zur Kettelmaschine ein.
Anmeldung:
textilwerkstatt@kostuemkollektiv.de

Spendenbasiert

Online DIY Workshop #textiletatoo – #myberlinbag

Online

Hier kannst du vintage & presused Materialien ab 3 € / Kilo finden und mit Designer:innen & Maßschneider:innen kennen lernen &  an unseren kostenlosen Workshops teil nehmen:

#textiletatoo – Wir zeigen dir eine wunderbare und auch einfache Technik, mit der du Fotokopien auf Stoffe übertragen kannst.

#myberlinbag – Mach dir mit uns eine Berliner Tasche.

Führung im Haus der Materialisierung

Haus der Materialisierung (HdM) Berolinastraße, Berlin

Für eine Führrung durch das HdM bitte anmelden unter:
alexanderplatz@berliner-stadtmission.de

Virtual Embassy

Online

Der wöchentliche Stammtisch für Burner, Nowbodies, Kiezers und andere Leute. Quatschen, austauschen, planen, vorbereiten => mitmachen.
Wieder virtuell bis auf weiteres.

EINE LANGE FAHRT NACH MOSKAU UND EINE KURZE NACH BRASILIA

Haus B Otto-Braun-Straße 70, Berlin

Anlässlich des Super 8-Workshops Kino, Kaffee, Kompostol von Dagie Brundert bietet dieses von Erik Göngrich und Florian Wüst gestaltete Programm einen historischen Einblick in die Vorbilder, Verbindungen und Fehlinterpretationen der zwei Bauabschnitte der Karl-Marx-Allee. Wie kam es vom stalinistischen Zuckerbäckerstil – „dem Inhalt nach demokratisch und der Form nach national“ – zu einem modernen funktionalen Systembau mit industriellen Betonplatten?

5