Ort-schafft-Material

Wir organisieren Workshops mit dem Ziel verfügbare Materialien der unmittelbaren Stadtlandschaft zu nutzen.

Ort-Schafft-Material organisiert Workshops um die verfügbaren Materialien der unmittelbaren Stadtlandschaft zu nutzen. Jeder Workshop beschäftigt sich mit einem anderen Material, somit sozusagen mit einer anderen Facette der Stadt.
Berlin als grüne Metropole bietet dabei jede Menge unausgeschöpftes Potential. Dabei können neue Wertschätzung und ein veränderter Blick auf die urbane Natur und die Möglichkeiten, die sie in sich trägt erfahren werden. Ein weiteres Ziel  ist die Vernetzung zwischen Teilnehmer:innen, Expert:innen und einem sehr interessanten Ort, dem Haus der Statistik. Ort-schafft-Material existiert auch dank der Zusammenarbeit mit verschiedenen kreativen Organisationen, kulturellen Infrastrukturen und generell allen Organisationen die Materialien sammeln und weiterverteilen.
Ort-Schafft-Material wurde geboren aus der Kollaboration zwischen Giulia Pompilj und Elena Sofia Stranges. Gemeinsame Ziele von beiden sind das Kaufen neuer Güter zu vermeiden und das Bewusstsein dafür zu schaffen, dass diese oft in unserer Umgebung bereits vorhanden sind.

Tag der offenen Tür: Haus der Materialisierung

16. Dezember 2020 | 16:00 20:00

Achtung: Die Öffnungszeiten der einzelnen Werkstätten und Initiativen können , bedingt durch die Corona-Schutzmaßnahmen, abweichen. Bitte informiert euch direkt bei den Veranstalter:innen.

Jeden Mittwoch öffnet das HdM seine Türen!

Im Haus der Materialisierung wird nachhaltige Ressourcennutzung gemeinschaftlich gestaltet und für alle Menschen erlebbar! Der Raum kombiniert Gebrauchtmateriallager mit offenen Werkstätten, um die Umwandlung von gebrauchten Gütern und Materialien zur Wiederverwendung zu ermöglichen. Für Seminare und Workshops entstehen Gemeinschaftsräume. Die Aktivitäten der HdM tragen dazu bei, den Abfall in Berlin zu reduzieren, indem sie einen Raum für soziale Inklusivität und berufliche Bildung schaffen.

Textilwerkstatt:

Wir verwandeln Alttextilien in Neues und reparieren Kostüme.

  • Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat ist das Angebot des Kostümkollektiv für alle Interessierte (mehr info: https://kostuemkollektiv.de/werkstatt/).
    Anmeldung: fundus-werkstatt@kostuemkollektiv.de
  • Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ist das Angebot der Stadtmission nur für Erfahrene. Anmeldung: watertowine@berliner-stadtmission.de

Lichttechnik / Elektronik Repair Café

Moritz Wermelskirch betreibt im Haus der Materialisieren (HdM) eine Forschungswerkstatt für Lichttechnik, Materialumnutzung und Recycling.

Metallwerkstatt + Goldschmeide

Dies ist eine offene Werkstatt, die als Begegnungsstätte zu verstehen ist. Wir stellen alle Werkzeuge und Maschinen zur Verfügung, die nach einer von uns durchgeführten Einweisung, für verschiedene Bearbeitungen genutzt werden können.

Jonglier- und Bastelworkshops

Das Besondere: Die Jongliergeräte werden selbst gebaut. Ganz im Geist der Kreislaufwirtschaft werden dazu gebrauchte Materialien wiederverwendet. Der Workshop zielt darauf ab das innere Kind zu erwecken sowie Kreativität im alltäglichen Leben zu fördern. Denn Jede und Jeder hat die Fähigkeit, kreativ zu sein und neue Dinge mit den eigenen Händen zu erschaffen!

Murks? Nein Danke!

Offen für Gespräche über Reparaturkultur in Berlin. (14-18 Uhr)

FahrArt

Die FahrArt ist eine offene Werkstatt und Atelier, welches als Begegnungsstätte zu verstehen ist. Handwerker:innen, handwerklich Begabte, handwerklich Unbegabte, und Menschen mit Projekten und kreativen Ideen, haben hier die Möglichkeit, Mitstreiter:innen zu finden, und sich auszutauschen und gegenseitig anzuleiten.

Holzwerkstatt

Restholz vermöbeln – Upcycling Workshop mit den Baufachfrauen,
mit Anmeldung 

und vieles mehr….


mehr Informationen

Tag der offenen Tür: Haus der Materialisierung

9. Dezember 2020 | 16:00 20:00

Achtung: Die Öffnungszeiten der einzelnen Werkstätten und Initiativen können , bedingt durch die Corona-Schutzmaßnahmen, abweichen. Bitte informiert euch direkt bei den Veranstalter:innen.

Jeden Mittwoch öffnet das HdM seine Türen!

Im Haus der Materialisierung wird nachhaltige Ressourcennutzung gemeinschaftlich gestaltet und für alle Menschen erlebbar! Der Raum kombiniert Gebrauchtmateriallager mit offenen Werkstätten, um die Umwandlung von gebrauchten Gütern und Materialien zur Wiederverwendung zu ermöglichen. Für Seminare und Workshops entstehen Gemeinschaftsräume. Die Aktivitäten der HdM tragen dazu bei, den Abfall in Berlin zu reduzieren, indem sie einen Raum für soziale Inklusivität und berufliche Bildung schaffen.

Textilwerkstatt:

Wir verwandeln Alttextilien in Neues und reparieren Kostüme.

  • Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat ist das Angebot des Kostümkollektiv für alle Interessierte (mehr info: https://kostuemkollektiv.de/werkstatt/).
    Anmeldung: fundus-werkstatt@kostuemkollektiv.de
  • Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ist das Angebot der Stadtmission nur für Erfahrene. Anmeldung: watertowine@berliner-stadtmission.de

Lichttechnik / Elektronik Repair Café

Moritz Wermelskirch betreibt im Haus der Materialisieren (HdM) eine Forschungswerkstatt für Lichttechnik, Materialumnutzung und Recycling.

Metallwerkstatt + Goldschmeide

Dies ist eine offene Werkstatt, die als Begegnungsstätte zu verstehen ist. Wir stellen alle Werkzeuge und Maschinen zur Verfügung, die nach einer von uns durchgeführten Einweisung, für verschiedene Bearbeitungen genutzt werden können.

Jonglier- und Bastelworkshops

Das Besondere: Die Jongliergeräte werden selbst gebaut. Ganz im Geist der Kreislaufwirtschaft werden dazu gebrauchte Materialien wiederverwendet. Der Workshop zielt darauf ab das innere Kind zu erwecken sowie Kreativität im alltäglichen Leben zu fördern. Denn Jede und Jeder hat die Fähigkeit, kreativ zu sein und neue Dinge mit den eigenen Händen zu erschaffen!

Murks? Nein Danke!

Offen für Gespräche über Reparaturkultur in Berlin. (14-18 Uhr)

FahrArt

Die FahrArt ist eine offene Werkstatt und Atelier, welches als Begegnungsstätte zu verstehen ist. Handwerker:innen, handwerklich Begabte, handwerklich Unbegabte, und Menschen mit Projekten und kreativen Ideen, haben hier die Möglichkeit, Mitstreiter:innen zu finden, und sich auszutauschen und gegenseitig anzuleiten.

Holzwerkstatt

Restholz vermöbeln – Upcycling Workshop mit den Baufachfrauen,
mit Anmeldung 

und vieles mehr….


mehr Informationen

Tag der offenen Tür: Haus der Materialisierung

2. Dezember 2020 | 16:00 20:00

Achtung: Die Öffnungszeiten der einzelnen Werkstätten und Initiativen können , bedingt durch die Corona-Schutzmaßnahmen, abweichen. Bitte informiert euch direkt bei den Veranstalter:innen.

Jeden Mittwoch öffnet das HdM seine Türen!

Im Haus der Materialisierung wird nachhaltige Ressourcennutzung gemeinschaftlich gestaltet und für alle Menschen erlebbar! Der Raum kombiniert Gebrauchtmateriallager mit offenen Werkstätten, um die Umwandlung von gebrauchten Gütern und Materialien zur Wiederverwendung zu ermöglichen. Für Seminare und Workshops entstehen Gemeinschaftsräume. Die Aktivitäten der HdM tragen dazu bei, den Abfall in Berlin zu reduzieren, indem sie einen Raum für soziale Inklusivität und berufliche Bildung schaffen.

Textilwerkstatt:

Wir verwandeln Alttextilien in Neues und reparieren Kostüme.

  • Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat ist das Angebot des Kostümkollektiv für alle Interessierte (mehr info: https://kostuemkollektiv.de/werkstatt/).
    Anmeldung: fundus-werkstatt@kostuemkollektiv.de
  • Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ist das Angebot der Stadtmission nur für Erfahrene. Anmeldung: watertowine@berliner-stadtmission.de

Lichttechnik / Elektronik Repair Café

Moritz Wermelskirch betreibt im Haus der Materialisieren (HdM) eine Forschungswerkstatt für Lichttechnik, Materialumnutzung und Recycling.

Metallwerkstatt + Goldschmeide

Dies ist eine offene Werkstatt, die als Begegnungsstätte zu verstehen ist. Wir stellen alle Werkzeuge und Maschinen zur Verfügung, die nach einer von uns durchgeführten Einweisung, für verschiedene Bearbeitungen genutzt werden können.

Jonglier- und Bastelworkshops

Das Besondere: Die Jongliergeräte werden selbst gebaut. Ganz im Geist der Kreislaufwirtschaft werden dazu gebrauchte Materialien wiederverwendet. Der Workshop zielt darauf ab das innere Kind zu erwecken sowie Kreativität im alltäglichen Leben zu fördern. Denn Jede und Jeder hat die Fähigkeit, kreativ zu sein und neue Dinge mit den eigenen Händen zu erschaffen!

Murks? Nein Danke!

Offen für Gespräche über Reparaturkultur in Berlin. (14-18 Uhr)

FahrArt

Die FahrArt ist eine offene Werkstatt und Atelier, welches als Begegnungsstätte zu verstehen ist. Handwerker:innen, handwerklich Begabte, handwerklich Unbegabte, und Menschen mit Projekten und kreativen Ideen, haben hier die Möglichkeit, Mitstreiter:innen zu finden, und sich auszutauschen und gegenseitig anzuleiten.

Holzwerkstatt

Restholz vermöbeln – Upcycling Workshop mit den Baufachfrauen,
mit Anmeldung 

und vieles mehr….


mehr Informationen

Offene Textilwerkstatt

9. Dezember 2020 | 16:00 20:00

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus muss diese Veranstaltung leider abgesagt werden!

Leute mit Maschinenschein können, wenn sie dringend die Werkstatt selbstständig nutzen wollen eine Email schreiben an: fundus-werkstatt@kostuemkollektiv.de

Unsere Geräte und Stofflager stehen Mittwochs in der offenen Werkstatt zur Verfügung. Hier könnt Ihr mit Nähspirit oder als Profi nähen: Wir haben Arbeitsplätze mit Haushalts- und Industrienähmaschinen. Auch eigene Maschinen können mitgebracht werden. Für Anfänger ist diese Öffnungszeit nur bedingt geeignet. Zum Einstieg empfehlen wir unsere in Planung befindlichen Workshops.
Genaueres findet sich auf unserer Website fragen Sie einfach per Mail oder Telefon! Wegen Infektionsschutz bitten wir um eine Voranmeldung:

fundus-werkstatt@kostuemkollektiv.de

Details

Datum:
9. Dezember
Zeit:
16:00–20:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
https://kostuemkollektiv.de/werkstatt/

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
Berlin, 10178

Schauweben

SchauwebenTransformation Station demonstriert eine einfache Form der Tapisserie-Weberei mit Stoff- und Materialresten.

22. Dezember 2020 | 15:00 19:00

Die Transformation Station nutzt Textiltechniken, um den Überkonsum an Bekleidung und Stoffen und das damit einhergehende übermäßige Abfallaufkommen zu thematisieren. Dazu demonstriert die Künstlerin Upsi eine einfache Form der Tapisserie-Weberei. Mit selbst gebauten Rahmenwebstühlen kann jede:r diese Technik zur Wiederverwendung von Textilien anwenden. Im HdM ist eine Installation mit vertikaler Kette (Hochwebstuhl) in ein Regal im Gebrauchtmaterial-Markt von Kunst-Stoffe eingebaut. Die Technik wird dort unter Nutzung von Textilresten, Folienresten und anderem Gebrauchtmaterial immer Dienstag zu den Öffnungszeiten von Kunst-Stoffe von 15-19 Uhr demonstriert.

Details

Datum:
22. Dezember
Zeit:
15:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Website:
kunst-stoffe-berlin.de

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
Berlin, 10178

Schauweben

SchauwebenTransformation Station demonstriert eine einfache Form der Tapisserie-Weberei mit Stoff- und Materialresten.

15. Dezember 2020 | 15:00 19:00

Die Transformation Station nutzt Textiltechniken, um den Überkonsum an Bekleidung und Stoffen und das damit einhergehende übermäßige Abfallaufkommen zu thematisieren. Dazu demonstriert die Künstlerin Upsi eine einfache Form der Tapisserie-Weberei. Mit selbst gebauten Rahmenwebstühlen kann jede:r diese Technik zur Wiederverwendung von Textilien anwenden. Im HdM ist eine Installation mit vertikaler Kette (Hochwebstuhl) in ein Regal im Gebrauchtmaterial-Markt von Kunst-Stoffe eingebaut. Die Technik wird dort unter Nutzung von Textilresten, Folienresten und anderem Gebrauchtmaterial immer Dienstag zu den Öffnungszeiten von Kunst-Stoffe von 15-19 Uhr demonstriert.

Details

Datum:
15. Dezember
Zeit:
15:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Website:
kunst-stoffe-berlin.de

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
Berlin, 10178

Schauweben

SchauwebenTransformation Station demonstriert eine einfache Form der Tapisserie-Weberei mit Stoff- und Materialresten.

8. Dezember 2020 | 15:00 19:00

Die Transformation Station nutzt Textiltechniken, um den Überkonsum an Bekleidung und Stoffen und das damit einhergehende übermäßige Abfallaufkommen zu thematisieren. Dazu demonstriert die Künstlerin Upsi eine einfache Form der Tapisserie-Weberei. Mit selbst gebauten Rahmenwebstühlen kann jede:r diese Technik zur Wiederverwendung von Textilien anwenden. Im HdM ist eine Installation mit vertikaler Kette (Hochwebstuhl) in ein Regal im Gebrauchtmaterial-Markt von Kunst-Stoffe eingebaut. Die Technik wird dort unter Nutzung von Textilresten, Folienresten und anderem Gebrauchtmaterial immer Dienstag zu den Öffnungszeiten von Kunst-Stoffe von 15-19 Uhr demonstriert.

Details

Datum:
8. Dezember
Zeit:
15:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Website:
kunst-stoffe-berlin.de

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
Berlin, 10178

Schauweben

SchauwebenTransformation Station demonstriert eine einfache Form der Tapisserie-Weberei mit Stoff- und Materialresten.

1. Dezember 2020 | 15:00 19:00

Die Transformation Station nutzt Textiltechniken, um den Überkonsum an Bekleidung und Stoffen und das damit einhergehende übermäßige Abfallaufkommen zu thematisieren. Dazu demonstriert die Künstlerin Upsi eine einfache Form der Tapisserie-Weberei. Mit selbst gebauten Rahmenwebstühlen kann jede:r diese Technik zur Wiederverwendung von Textilien anwenden. Im HdM ist eine Installation mit vertikaler Kette (Hochwebstuhl) in ein Regal im Gebrauchtmaterial-Markt von Kunst-Stoffe eingebaut. Die Technik wird dort unter Nutzung von Textilresten, Folienresten und anderem Gebrauchtmaterial immer Dienstag zu den Öffnungszeiten von Kunst-Stoffe von 15-19 Uhr demonstriert.

Details

Datum:
1. Dezember
Zeit:
15:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Website:
kunst-stoffe-berlin.de

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
Berlin, 10178

Bau- & Kreativmarkt: Zero Waste

Gebrauchtmaterialvermittlung (Zero Waste Baumarkt). Angebot von geretteten Materialien die für alle zur Verfügung stehen. Verfügbar sind Latten, Stoffe, Eisenwaren, Bleche, Balken, Molton, Farben, Dekorationen, Planen und mehr.

22. Dezember 2020 | 15:00 19:00

Im Haus der Materialisierung (HdM) am Alexanderplatz betreibt Kunst-Stoffe seit April 2020 einen weiteren, zentral gelegenen Standort. Gemeinsam mit Unterstützer:innen und Materialspender:innen haben wir hier einen Zero-Waste Bau- und Kreativmarkt aufgebaut. Hier wird jede und jeder fündig: Verfügbar sind Latten, Stoffe, Eisenwaren, Bleche, Balken, Molton, Farben, Dekorationen, Planen und mehr.
Die geretteten Materialien stehen für jeden zur Verfügung. Unser Sortiment verändert sich ständig, deshalb möchten wir Sie und Euch einladen, bei uns vorbei zu kommen, um sich vor Ort inspirieren zu lassen.

Details

Datum:
22. Dezember
Zeit:
15:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
https://kunst-stoffe-berlin.de

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
Berlin, 10178

Bau- & Kreativmarkt: Zero Waste

Gebrauchtmaterialvermittlung (Zero Waste Baumarkt). Angebot von geretteten Materialien die für alle zur Verfügung stehen. Verfügbar sind Latten, Stoffe, Eisenwaren, Bleche, Balken, Molton, Farben, Dekorationen, Planen und mehr.

15. Dezember 2020 | 15:00 19:00

Im Haus der Materialisierung (HdM) am Alexanderplatz betreibt Kunst-Stoffe seit April 2020 einen weiteren, zentral gelegenen Standort. Gemeinsam mit Unterstützer:innen und Materialspender:innen haben wir hier einen Zero-Waste Bau- und Kreativmarkt aufgebaut. Hier wird jede und jeder fündig: Verfügbar sind Latten, Stoffe, Eisenwaren, Bleche, Balken, Molton, Farben, Dekorationen, Planen und mehr.
Die geretteten Materialien stehen für jeden zur Verfügung. Unser Sortiment verändert sich ständig, deshalb möchten wir Sie und Euch einladen, bei uns vorbei zu kommen, um sich vor Ort inspirieren zu lassen.

Details

Datum:
15. Dezember
Zeit:
15:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
https://kunst-stoffe-berlin.de

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
Berlin, 10178

Bau- & Kreativmarkt: Zero Waste

Gebrauchtmaterialvermittlung (Zero Waste Baumarkt). Angebot von geretteten Materialien die für alle zur Verfügung stehen. Verfügbar sind Latten, Stoffe, Eisenwaren, Bleche, Balken, Molton, Farben, Dekorationen, Planen und mehr.

8. Dezember 2020 | 15:00 19:00

Im Haus der Materialisierung (HdM) am Alexanderplatz betreibt Kunst-Stoffe seit April 2020 einen weiteren, zentral gelegenen Standort. Gemeinsam mit Unterstützer:innen und Materialspender:innen haben wir hier einen Zero-Waste Bau- und Kreativmarkt aufgebaut. Hier wird jede und jeder fündig: Verfügbar sind Latten, Stoffe, Eisenwaren, Bleche, Balken, Molton, Farben, Dekorationen, Planen und mehr.
Die geretteten Materialien stehen für jeden zur Verfügung. Unser Sortiment verändert sich ständig, deshalb möchten wir Sie und Euch einladen, bei uns vorbei zu kommen, um sich vor Ort inspirieren zu lassen.

Details

Datum:
8. Dezember
Zeit:
15:00–19:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
https://kunst-stoffe-berlin.de

Haus der Materialisierung (Haus E)

Berolinastraße 21
Berlin, 10178