Zusammenfassung

Pandemie-Vorsorge Corona-Virus: alle Formate der Mitwirkung finden bis auf Weiteres digital statt.

Schaut gerne in unseren letzten Newsletter für August.

Teleinternetcafe und das Haus der Statistik in der aktuellen DBZ

Die aktuelle Ausgabe der Deutschen Bauzeitschrift „Bauen im Bestand“ unter der Heftpatenschaft von Teleinternetcafe

Das Büro Teleinternetcafe hat die Heftpatenschaft für die aktuelle Ausgabe der DBZ „Bauen im Bestand“ übernommen. Aus Perspektive des Haus der Statistik haben wir über die Zusammenarbeit mit den Planer:innen berichtet und reflektiert, welche Rolle Koproduktion für den Umgang mit Bestandsbauten spielt. Den Artikel „Stadt gemeinsam weiterbauen“ gibt es hier zu lesen.

Nominierung polis award

Wir freuen uns sehr, unter den fünf Nominierten für den diesjährigen Polis Award in der Kategorie „Soziale Quartiersentwicklung“ zu sein.

Der polis Award sucht nach Lösungen für all die Themen, die uns bei der Entwicklung unserer Städte bewegen. Er geht davon aus, dass Projektrealisierungen, die aus partnerschaftlichen Haltungen hervorgehen, den komplexen Anforderungen an die Stadt der Zukunft gerechter werden. Er ehrt Mut und Kreativität sich neuen Lösungswegen zu öffnen. 

Die Preisverleihung findet am 13. August digital statt – wir sind gespannt, ob wir die Jury mit unserem kooperativen Ansatz Stadt zu machen überzeugen können.

Aktueller Stand Mitwirkung

Stille Arbeitsphase der Koop5 –
Die Mitwirkung geht im September weiter!

Die Werkstatt ist unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln wieder geöffnet.

Aktuell befindet sich die Koop5 in einer stillen Arbeitsphase, um offene Fragestellungen zu Abstandsflächen, Stellflächen für Mülltonnen, Feueraufstellflächen, Grundstückszuschnitten oder auch den nachzuweisenden Parkplätzen für mobilitätseingeschränkte Menschen zu diskutieren. In dieser Phase ist ein Mitwirken durch die Stadtgesellschaft nicht zielführend, da es in den nachzuweisenden Anforderungen wenig Spielraum für Anregungen aus der Zivilgesellschaft gibt. 

Sobald diese Grundlagen geklärt sind, öffnet sich der Mitwirkungsprozess wieder. Im September planen wir anlässlich des 5-jährigen Jubiläums der Initiative Haus der Statistik einen Vernetzungsratschlag. Hier werden wir den aktuellen Stand des Städtebaus und des Gestaltungshandbuchs vorstellen und gemeinsam mit euch über die Überführung der Pioniernutzungen in der Bauphase diskutieren. Mehr Informationen hierzu bald. 

Ganz generell bitten wir euch:

  • Nach dem Eintritt in die Werkstatt oder andere Räume im Haus der Statistik, wascht euch bitte direkt die Hände mit Seife, wenn nötig auch öfter. Zusätzlich steht Desinfektionsmittel im Eingangsbereich bereit.
  • Bei Erkältungssymptomen (auch Halskratzen / Halsschmerzen) bleibt bitte unbedingt zu Hause [und werdet gesund]. Detaillierte weitere Informationen zum Coronavirus, die regelmäßig aktualisiert werden, findet ihr auf der Website der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung sowie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts.

Der Mitwirkungsprozess geht in eine neue Runde

Vernetzungsratschlag #10

Das integrierte Werkstatt­­­verfahren begann im September 2018 und fand seinen vorläufigen Höhepunkt im Februar 2019 mit dem Abschluss des städtebaulichen Werkstatt­verfahrens.

Im Ergebnis dieser mehrmonatigen intensiven Arbeitsphase zwischen Koop5, drei Planungsbüros sowie der interessierten Stadtgesellschaft stand der städtebauliche Entwurf für das Areal Haus der Statistik, der durch die Planungsgemeinschaft Teleinternetcafe und Treibhaus entwickelt wurde. Dieser städtebauliche Entwurf wird aktuell in einen Bebauungsplan (B-Plan) für das Areal Haus der Statistik überführt. Zu diesem Zweck wird das integrierte Werkstattverfahren weitergeführt. Die allgemeine Projektsteuerung und die vertiefende Planung durch Teleinternetcafé und Treibhaus werden durch drei Formate der Mitwirkung ergänzt, die jeweils eng mit den anderen Ebenen verzahnt sind.

Vernetzungsratschläge, Themenabende und Quartierslabore, die in der WERKSTATT Haus der Statistik stattfinden. Hierzu sind alle interessierten herzlich eingeladen! Alle Termine sind in unserem Kalender zu finden.

Pressespiegel September 2019

Das bunte Treiben rund ums Haus ist auch der überregionalen Presse nicht entgangen. Neben einem Nachrichtenbeitrag im ZDF heute journal adelte auch der Artikel im Feuilleton der FAZ das Projekt als zukunftsweisend; der Freitag wartet mit einem Beitrag in der Rubrik „Utopie“ auf. Aber auch die Berliner Presse berichtet positiv: der Tagesspiegel ruft den alten neuen Ort als „letzte innerstädtische Hoffnungszone“ aus, die BZ schreibt gar, dass das Gebäude „aus Ruinen auferstanden“ sei. Zudem wird unsere ZUsammenKUNFT-Vorständin Andrea Hofmann in der Berliner Zeitung porträtiert.

„Pressespiegel September 2019“ weiterlesen

Aufruf: Aneignung Musterhaus der Statistik

Wir (ZK/U und openBerlin e.V.) haben im Innenhof des Haus der Statistik einen alten Autoscooter für Euch aufgebaut. Dieses schattige und luftige Plätzchen wollen wir mit Euch zusammen in den kommenden Sommerwochen zum Leben erwecken.

Ihr wolltet immer schon einmal ein ausrangiertes Fahrgeschäft in eine Rollschuhdisco verwandeln?

Oder Tai Chi, Karate und/oder Yoga Kurse veranstalten?
Oder ein Blumenhotel unterhalten?
Oder ein Trauercafe einrichten?
Oder Tangotanzen?
Oder Eure Silberhochzeit feiern?
Oder einen Smartphone Workshop 60+ organisieren?
Oder Omas gegen Rechts versammeln?
Oder einen Kinofilm vorführen?
Oder eine kleinen Trödelmarkt aufziehen?
Oder ein Sperrgutfest ausrichten?
Oder Eure Mitgliederversammlung abhalten?
Oder einen Debattierclubeinberufen?
Oder öffentlich Texte lesen?
Oder eine kleine Kegelbahn arrangieren?
Oder einen Botchaplatz bespielen?
Oder eine Geschichtswerkstatt aufbauen?
Oder Seifenkisten bauen?
Oder … ?

Direkt am Alexanderplatz?

Euch fehlt der Raum und eine passende Infrastruktur für wenig bis gar kein Geld?

Dann seid ihr bei uns im Musterhaus der Statistik genau richtig!

Denn wir haben:
230 qm überdachten Raum in einem alten Autoscooter

  • Küche inkl. Ausstattung (Tassen, Teller, Besteck, Gläser, Kaffemaschine etc.)
  • Starkstrom mit Verteilerbox
  • WC und Wasser
  • WLAN
  • Computer
  • Hängematten
  • Mobile Holzwerkstatt zum bauen von Möbeln etc.
  • Musikanlage mit Mischpult, Mikros
  • Stromerzeuger für mobilen Einsatz
  • Tageslichtbeamer und Leinwand
  • bis zu 100 stapelbare Stühle in viele Farben
  • Akkubetriebene Kugelleuchten (15 Stück)
  • 40 Tische 75 x 75cm
  • 200 kleine Kissen … und wenn etwas fehlt, versuchen wir es aufzutreiben.

Wer seid ihr?
Was wollt ihr?
Wann möchtet ihr was machen?
Und was braucht ihr dafür?

Was wir von euch brauchen sind folgende Angaben:

  • Kurzbeschreibung Eurer Aktivität/ Veranstaltung (max. 100 Wörter)
  • Kontakt
  • Liste von Dingen die Ihr von uns braucht
  • mindestens zwei Terminvorschläge

Schreibt uns an:
Betreff der E-Mail: MUSTERHAUS – Euer Vorschlag
konrad@openberlin.org
0151/21620262

Oder kommt jeden zweiten und letzten Mittwoch im Monat zu unseren Treffen vor Ort und plant mit uns kommende Veranstaltungen.
(Siehe auch: Veranstaltungskalender)

Größere Karte anzeigen