Limbo: Hammer und Tanz

Was nicht gepflegt wird, verdorrt. Was macht die Arbeit (Kunst), wenn keiner da ist, der sie sehen kann?

Zeitraum: 01.07.20 bis 31.07.20

Wir sind N-leben, eine Initiative von Kunst- und Kulturschaffenden. Seit 2017 entwickeln und realisieren wir gemeinschaftlich Projekte, Ausstellungen und Interventionen. Wir arbeiten bisher ohne festen Raum. Aus der nomadischen Arbeitsweise ergeben sich für uns ortsspezifische Fragestellungen und Beobachtungen, welche den inhaltlichen Rahmen eines jeden weiteren Lebens beeinflussen und gestalten. Mit jedem „neuen Leben“ erweitert sich die Zusammensetzung der Gruppe und verändert sich die Ausrichtung unserer vielstimmigen Ansätze und Programmatik. Jedes „neue Leben“ materialisiert sich an einem anderen Ort, in einem anderen Raum. Im Mai beginnen wir das 12. Leben in der Pförtnerloge.


mehr Informationen

www.salon.io/Leben