Freifunk

Aufbau freier unabhängiger Kommunikationsstrukturen für die hierarchiefreie digitale Teilhabe an der Gesellschaft.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, über die gesamte Stadt ein hierarchiefreies Kommunikationsnetzwerk zu spannen, an dem jeder Mensch teilnehmen kann. Realisiert haben wir dies, indem wir ein sogenanntes Mesh-Netz aufgebaut haben. Wir kaufen WLAN-Hardware (zum Teil ziehen wir auch Kabel) und verteilen diese über den Dächern der Stadt. Diese WLAN-Knoten verbinden sich dann selbständig untereinander und tauschen Informationen über sich bzw. ihre Nachbarn aus und erstellen somit automatisiert eine „Landkarte“ der Kommunikationskanäle. Wenn ihr ein Datenpaket abschickt, dann wird diese Karte benutzt um den Zielort zu finden. Die Verschachtelung über den Dächern ist das sogenannte „Backbone“-Netzwerk und bildet das Rückgrat unseres Netzwerkes. Das Dach vom Haus der Statistik ist auch ein wichtiger Teil des „Backbone“-Netzwerkes – hier finden wichtige Verbindungen von verschiedenen Kiezen Berlins statt. Damit ist es aber nicht genug, denn wir wollen jedem Menschen ermöglichen einfach und unkompliziert am Netzwerk teilzunehmen. Wir stellen gemeinsam noch an vielen anderen Orten Freifunk-Router auf, die offene WLAN-Netzwerke mit dem Namen „berlin.freifunk.net“ aufmachen. Jeder Mensch kann sich dann mit dem Handy oder Laptop in das Netzwerk einklinken und wird Teil dieses Netzwerks. Ein zusätzlicher großer Nebeneffekt ist, dass wir, und auch andere, ihre Internetzugänge freigeben und man somit auch einen direkten Internetzugriff hat. Das ist vergleichbar mit einem normalen Hotspot.

Zudem vernetzen wir berlinweit Flüchtlingsheime, um den Menschen dort einen unkomplizierten und kostenlosen Zugang zum Internet zu ermöglichen und uns somit gegen die Spaltung der Gesellschaft einsetzen.


Als Basis für das Handling des Datenverkehrs innerhalb unseres Freifunk-Netzes, und auch für die Verantwortung, die mit dem Betrieb dessen einhergeht, dient uns das Pico Peering Agreement, mehr dazu hier .


Wenn ihr mehr zur Technik wissen wollt oder euch einbringen könnt (es gibt viele Wege uns zu unterstützen), dann kommt uns doch einfach zu unseren regelmäßigen Treffen am Mittwoch im Haus D besuchen. Wir freuen uns.


mehr Informationen

Website

Twitter

Wiki

Matrix Channel

 berlin@berlin.freifunk.net